Low Carb Zebrakuchen mit Quark und Mandelboden

Ø 4.8 von 5 Sternen ( 12 Stimmen )

Portionen: 8 Personen | Zubereitung: 80 Minuten | Kalorien je Portion: 426 kcal

Hier werden Käsekuchen Träume war! Dieser Zebrakuchen mit Quark und Mandelboden schmeckt sehr lecker. Der Low Carb Kuchen mit Zebra Muster sieht nicht nur toll aus, er ist auch ein kohlenhydratarmes Vergnügen!

Low Carb Zebrakuchen mit Quark und Mandelboden
Region:
Saisonal: ,
Zubereitungsart:

Low Carb Zebrakuchen mit Quark und Mandelboden


Utensilien

  • 2 Schüsseln
  • Springform, 20cm
  • Löffel
  • Handmixer

Zutaten

Boden

  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 25 g Kokosöl, flüssig

Füllung

  • 350 g Quark
  • 120 g Frischkäse
  • 2 Eier
  • Vanille, nach Belieben
  • ¼ TL Zitronenabrieb
  • 50 g Xylit
  • 2 EL Backkakao
  • 4 EL Milch


Anleitung

  1. Für den Teigboden flüssiges Kokosöl mit gemahlenen Mandeln in einer Schüssel vermengen.
  2. In die Springform geben, verteilen und gut andrücken.
  3. Die Springform in den Kühlschrank stellen.
  4. Quark, Frischkäse, Eier, Vanilleextrakt, Zitronenabrieb und Xylit in einer Schüssel verrühren.
  5. Die Hälfte der Käsemasse entnehmen und in eine separate Schüssel geben.
  6. Eine Hälfte mit Backkakao einfärben und Milch unterrühren.
  7. Die Springform aus dem Kühlschrank nehmen.
  8. Abwechselnd helle und dunkle Kleckse der Käsemasse in die die Mitte der Springform geben.
  9. Die Streifenmuster weiter machen bis die komplette Käsemasse verbraucht ist.
  10. Zerbrakuchen bei 170 °C für 60-70 Minuten backen.
  11. Bei geöffneter Ofentür den Kuchen 10 Minuten stehen lassen.
  12. Anschließend 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.

Sollte die Käsemasse zu fest sein, kann man etwas Milch dazugeben.

blank

Hallo ich bin Katy, eine leidenschaftliche Hobbyköchin

Für mich ist Kochen nicht nur eine Möglichkeit, den Magen zu füllen, sondern eine kreative Ausdrucksform, bei der ich meine Liebe zu frischen Zutaten und ausgewogenen Mahlzeiten zum Ausdruck bringen kann. Es ist ein tägliches Abenteuer, neue Geschmäcker zu entdecken und Rezepte aus verschiedenen Kulturen zu erkunden. Dabei finde ich es besonders bereichernd, wenn ich meine Familie und Freunde mit meinen kulinarischen Kreationen glücklich machen kann.

Nach oben scrollen