Leben ohne Zucker – Wie Zucker dein Leben beeinflusst

Leben ohne Zucker - Wie Zucker dein Leben beeinflusst

Bitte Beitrag bewerten

5 Sterne von 1 Stimmen

7 verblüffende Veränderungen – Ernährung ohne Zucker

Der Verzicht auf Zucker ist ein wichtiger Sieg über dich selbst und deine Gewohnheiten. Es verändert sich jede Menge in deinem Körper wenn du auf zuckerhaltige Lebensmittel verzichtest.

Auf Zucker zu verzichten ist nicht so einfach, wie es klingt. Du glaubst es nicht? Versuche zumindest für ein paar Tage ohne Süßigkeiten zu leben. Denke daran, dass Lebensmittel versteckten Zucker enthalten. Magere Joghurts, Fruchtsäfte, Eiweiß- und Müsliriegel, Milch und sogar Ketchup.

Man sagt, es dauert nur 21 Tage, um eine schlechte Angewohnheit loszuwerden. Wenn du lernst, auf deine Ernährung zu achten, die Inhaltsstoffe auf der Rückseite der Lebensmittel zu vergleichen und dich ausgewogen zu ernähren, wirst du über die drastischen Veränderungen in deinem Körper erstaunt sein.

Dein Hautzustand wird sich verbessern

Zucker löst eine Entzündungsreaktion im Körper aus – die Glykation. Für geschwollene, trockene und unreine Haut, einen matten Teint und dunkle Augenringe haben wir dem Zucker viel zu verdanken. Einfach gesagt: Süßigkeiten stehlen unsere Jugend und Schönheit.

Verzichte auf Süßigkeiten und du wirst feststellen, dass deine Haut klarer und glatter ist. Akne ist kein Thema mehr für dich – dein Gesicht sieht entspannt, gesund und strahlend aus.

Keine Esssucht mehr

Die Zuckersucht funktioniert ähnlich wie die Drogensucht. Es geht so: Du isst einen Kuchen, dein Gehirn genießt ihn und verlangt nach der nächsten Ladung Süßigkeiten. Der unwiderstehliche Drang, Nachtisch zu essen, ist eine bittere Folge des Missbrauchs zuckerhaltiger Produkte.

Wenn du die versteckten Zuckerquellen (Fruktose, Maltose, Laktose, Maltodextrin, Xylit, Sorbit und andere) aus deiner Ernährung streichst, wirst du feststellen, dass deine Esssucht vor deinen Augen verschwindet. Du wirst nicht mehr aus Langeweile oder unter Stress essen, sondern lernen, Essen als Energie zu betrachten und deinen Körper zu pflegen.

Keine Stimmungsschwankungen mehr

Es ist kein Geheimnis, dass Essen unsere Stimmung beeinflusst: Unser Gehirn nimmt es als Belohnung wahr und wenn wir hungrig sind, löst es Stresshormone aus. Der Zuckerspiegel steuert auch unseren Gemütszustand. Auch wenn du dich sofort besser fühlst, nachdem du etwas Süßes gegessen hast, führt der Verzehr von Süßigkeiten auf lange Sicht zu Depressionen, da die Dopaminproduktion geschwächt wird und du gegenüber Reizen machtlos bist.

Wenn du zuckerhaltige Lebensmittel durch gesunde Fette (Eier, Nüsse, roter Fisch und Geflügel) ersetzt, wirst du nicht mehr zwischen falscher Euphorie und Depression hin- und herschwanken und deine Stimmung wird endlich stabil sein.

Keine Tagesmüdigkeit und besserer Schlaf

Du wirst dich tagsüber gestärkt fühlen und nachts besser schlafen können.

Zucker mag zwar lustvoll sein und Endorphine liefern, aber er ist kein Antidepressivum: Im Gegenteil, Zucker löst die Produktion des starken Stresshormons Cortisol aus. Sei dir bewusst, dass übermäßige Tagesmüdigkeit und schwere Schlaflosigkeit in der Nacht durch Zuckermissbrauch verursacht werden können.

Versuche, mindestens eine Woche lang auf zuckerhaltige Lebensmittel zu verzichten, und dein Schlaf wird sich erholen, du wirst schneller einschlafen und das Aufwachen wird viel einfacher und angenehmer sein.

Dein Gedächtnis und deine Konzentration werden sich verbessern

In vielen Studien wurde nachgewiesen, dass übermäßiger Konsum von Süßigkeiten zu Gedächtnisstörungen führen kann. Zu viel Zucker wirkt sich negativ auf die Verbindungen zwischen den Gehirnzellen aus, schafft eine Barriere für die Durchblutung des Gehirns und stumpft daher die Fähigkeit zu lernen, zu arbeiten und sich zu konzentrieren ab.

Wenn du einen scharfen und klaren Verstand sowie ein gutes Gedächtnis behalten willst, solltest du ungesunde Süßigkeiten meiden. Mach bei Bitterschokolade nur dann eine Ausnahme, wenn es unbedingt notwendig ist.

Reduziere das Risiko, krank zu werden

Ein übermäßiger Verzehr von Schokolade und Süßigkeiten ist sowohl für die Verdauung als auch für das Immunsystem schädlich, da hohe Dosen von Zucker die Aufnahme von nützlichen Vitaminen und Mineralien beeinträchtigen.

Das ist noch nicht alles: Hoher Blutzucker wirkt sich direkt auf die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen aus und erhöht das Risiko von Bluthochdruck, Angina pectoris und Herzmuskelschwund. Auch die Entwicklung von Karies, Parodontose und sogar Osteoporose ist durch übermäßigen Zuckerkonsum förderlich.

Figur deiner Träume

Der offensichtlichste Schaden von Zucker sind zusätzliche Pfunde. Ein träger Stoffwechsel und hohes Körperfett sind nichts anderes als das Ergebnis des Missbrauchs von kohlenhydratreichen Lebensmitteln.

Wenn du auf Zucker verzichtest, kannst du die Figur deiner Träume aufbauen, fit und gesund sein und die überflüssigen Pfunde loswerden. Es wird dir leicht fallen, dein Idealgewicht zu halten, denn du wirst dich daran gewöhnen, richtig zu essen, und du wirst dich in diesem Zustand lieben und dich energiegeladen, gesund und glücklich fühlen.

Das könnte auch interessant sein

 
 
 
Scroll to Top