Mit den passenden Getränken das Essen zum Erlebnis werden lassen

Mit den passenden Getränken das Essen zum Erlebnis werden lassen

Oft schon kleine Details machen aus einem simplen Essen ein Erlebnis. Wer dazu noch die passenden Getränke reicht, verleiht dem Ganzen eine ganz eigene Note. Denn nicht nur das Geschmacksereignis verbessert sich dadurch, sondern stimmige Getränke sorgen auch für eine angenehme Atmosphäre am Tisch.

Superfoods, die du kennen solltest

In den letzten Jahren wächst der Stellenwert der Ernährung in Deutschland und Österreich stetig. Gesunde Ernährung ist dem Großteil der Deutschen wichtig, genauso wie den meisten Österreichern.

Das richtige Essen spielt beim Erhalt der eigenen Gesundheit eine essentielle Rolle und hat zusätzlich eine soziale Komponente. Bei einer leckeren Mahlzeit lässt es sich schließlich viel besser plaudern.

Zu einem guten Essen gehören auch immer Getränke. Die Wahl ist hierbei keineswegs nebensächlich, denn das passende Getränk unterstreicht den Geschmack der Speisen. Ein nicht so ideales Getränk kann hingegen das Geschmacksereignis schmälern.

Aperitif Lust auf mehr machen

Aperitif: Lust auf mehr machen

Zu einem richtigen Dinner gehört nicht nur ein Getränk zum Essen, sondern auch ein Aperitif und ein Digestiv sind Pflicht. Der Aperitif bereitet den Magen auf das kommende Essen vor – das verrät bereits sein Name, der sich vom lateinischen Wort „aperire“ ableitet, was so viel wie „öffnen“ bedeutet. Er macht also Hunger und Lust auf mehr. Eine Studie der Universität Tübingen zeigt, dass Geruch und Geschmack Menschen ideal auf das Essen vorbereiten.

Zugleich lässt sich mit dem Aperitif anstoßen oder die Gäste können damit begrüßt werden.

Warum man unbedingt Rhabarber essen sollte

Wer letzte Details am Esstisch vorzubereiten hat, reicht den Aperitif auf der Terrasse. Die Gäste kommen dabei bereits ins Gespräch und der Gastgeber hat – wenn nötig – noch etwas Luft. Traditionelle Aperitifs sind:

  • spritzige Getränke wie Sekt, Schaumwein oder Soda-Mischungen
  • Anis- oder Kümmelschnäpse

Während die prickelnden Getränke besonders die Geschmacksknospen auf der Zunge anregen, sorgen Schnäpse bei den Magensäften für eine optimale Vorbereitung. Cocktails werden aufgrund ihrer farbenfrohen Optik ebenfalls gerne als Aperitif gereicht. Allerdings sollten sie keineswegs zu schwer sein. Kalorienreiche Zusätze wie Sahne, Kokosmilch oder Ei machen satt und eignen sich daher nicht als Vorbereitung für ein Dinner. Geeignete Zusätze beim Aperitif sind beispielsweise:

Während die prickelnden Getränke besonders die Geschmacksknospen auf der Zunge anregen, sorgen Schnäpse bei den Magensäften für eine optimale Vorbereitung
  • Pfefferminze
  • Salbei
  • Zimt
  • Fenchel
  • Kümmel
  • Rhabarber
  • Enzian

Sie wirken anregend und ausgleichend auf den Magen. Bei den Getränken sollte man in jedem Fall keineswegs sparen: Qualitativ hochwertige Getränke adeln ein Essen und runden es perfekt ab.

Alterungsprozess – Was ist auf deiner Seite und was ist gegen dich?

Wein

Wein ist eines der klassischsten Getränke weltweit. Aber welcher Wein passt zu welchem Essen? Leichte Weine werden in der Abfolge grundsätzlich vor schweren Weinen getrunken. Das bedeutet:

  • Weißwein vor Rotwein
  • jüngerer vor älterem Wein

Zu einem leichten Essen passt auch ein leichter Wein besser als ein schwerer. Ist das Essen kräftiger, darf der Wein im Geschmack ebenfalls dominanter sein. Weißwein passt optimal zu:

Wein ist eines der klassischsten Getränke weltweit
Wein ist eines der klassischsten Getränke weltweit
  • vegetarischen, leichten Gerichten
  • hellem Fleisch
  • Fisch
  • Meeresfrüchten

Rotwein sollte zu den folgenden Gerichten gereicht werden:

  • dunkles Fleisch
  • deftige Speisen mit viel Käse

Die Aromen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle – starke Aromen beim Essen brauchen einen Wein, der diese perfekt untermalt.

Wie kannst du dein Immunsystem stärken?

Bier

Zu deftigem Essen ist Bier der ideale Begleiter. Hausmannskost schmeckt mit einem Bier oft besser als mit einem Wein. Interessante, neue Mischungen aus Brauereien sorgen hier heutzutage für ein breiteres und interessantes Angebot. Auch die geschmackliche Vielfalt hat dadurch zugenommen. Der leicht herbe Geschmack des Pils schmeckt lecker zu:

  • Salaten
  • Meeresfrüchten
Zu deftigem Essen ist Bier der ideale Begleiter

Weizen ergänzt jenes Essen mit folgenden Komponenten besonders gut:

  • Steak
  • käsereiches Essen

Sowohl Pils als auch Weizen passen hervorragend zu:

  • Fisch
  • Geflügel

Wer verschiedene Biersorten zum Dinner anbieten möchte, beginnt mit dem leichtesten Bier und wird intensiver. Gerade bei einem gelungenen Grillabend sorgt eine breite Auswahl an unterschiedlichen Biersorten für das perfekte Geschmackserlebnis für jedes Fleisch.

Geheimnisse der Reinigung des Körpers in der Sauna

Wasser

Eine Karaffe mit Wasser sollte ebenfalls stets auf dem Tisch stehen. Unabhängig davon, welches Haupt-Getränk zum Essen gereicht wird, gehört Wasser zu jeder Mahlzeit dazu.

Ebenso ist ein zusätzliches Wasserglas auf dem Tisch Pflicht
Ebenso ist ein zusätzliches Wasserglas auf dem Tisch Pflicht

Ebenso ist ein zusätzliches Wasserglas auf dem Tisch Pflicht. Sommeliers raten dazu, kräftigen Rotwein stets ausschließlich mit stillem Wasser anzubieten.

Denn durch die Kohlensäure im Wasser schmecke sonst der Wein zu bitter. Weißwein hingegen vertrage durchaus ein Wasser mit geringem Kohlensäuregehalt. Besonders sprudeliges Wasser ist keine ratsame Ergänzung.

Alkoholfreie Getränke

Neben Getränken mit Alkohol sollten zusätzlich stets Getränke ohne Alkohol zur Wahl stehen. Denn nicht jeder Gast möchte Alkohol trinken. Neben Wasser gibt es eine Reihe an leckeren alkoholfreien Getränken, wie zum Beispiel:

  • Fruchtschorle bzw. Fruchtsaft
  • Limonade
  • fruchtige Bowle
  • Wasser mit Geschmack

3 Prinzipien, wie du maximalen Effekt von deiner Ernährung bekommen kannst

Eine Bowle oder ein Wasser mit geschmacklichem Zusatz sollte zugänglich und schön drapiert sein. Spezielle Getränkespender sind hierfür ideal. Um das Aroma des Essens nicht unnötig zu stören, gilt bei den alkoholfreien Getränken genauso wie beim Wasser: lieber weniger Sprudel.

Maximal medium bzw. mild sollte das Mineralwasser sein, damit die Geschmacksknospen auf der Zunge den Geschmack des Essens besser verarbeiten können. Wer selbst mischt, kann sich an den Gewürzen des Essens orientieren. Was passt ideal zueinander?

Was ergänzt sich besonders gut im Geschmack? Mit etwas Zeit und einigen Mischungen entwickeln die meisten Gastgeber ein gutes Gespür für individuelle Mixturen.

blank

Digestif

Nach dem Dessert sorgt ein Digestif für den perfekten Ausklang und kurbelt die Verdauung an. Der klassische Absacker ist bitter im Geschmack. Lange galt Alkohol als verdauungsfördernd. Dieser entspannt allerdings den Magen lediglich, was das unangenehme Völlegefühl lindern kann.

Die Kräutermischungen in den klassischen Magen- und Kräuterbitter sorgen dafür, dass die Verdauung auf Hochtouren arbeitet. Alkoholfreie Varianten bieten sich ebenso als Digestif an. Auch ein Espresso eignet sich hierfür zum Beispiel.

Beim Digestif empfiehlt es sich, unterschiedliche Varianten anzubieten – so haben die Gäste die freie Wahl. Da an dieser Stelle kein Essen mehr nachgereicht wird, müssen die Abschlussgetränke auch weniger auf den Geschmack der Speisen ausgerichtet sein. Beim Digestif ist nach Möglichkeit ein Ortswechsel schön. Das hat mehrere Vorteile: Der volle Tisch lässt sich einstweilen abräumen, ohne dass es für die Gäste ungemütlich wird. Und die kurze Bewegung fördert ebenfalls die Verdauung.

blank

Vorbereitung ist der Schlüssel

Wer sich für die passenden Getränke zu seinem Essen entschieden hat, für den stehen weitere Entscheidungen an:

  • Wie kühle ich die Getränke gegebenenfalls?
  • Welche Gläser sollten am Tisch stehen?
  • Schenke ich ein oder darf sich jeder selbst die Getränke nehmen?

Wasser sollte stets frei zugänglich auf dem Tisch platziert werden. Bei einer langen Tafel sollte es pro drei Gäste mindestens eine Flasche sein. Gibt es mehrere Gänge, empfiehlt es sich zu diesem Zeitpunkt den Füllzustand der Flaschen zu kontrollieren. Auch bei anderen Getränken ist es oft für den Gastgeber leichter, wenn die Getränke frei zugänglich sind.

30 Möglichkeiten, fit und energiegeladen zu werden

Wer viele Flaschen kaltstellen muss, ohne den Platz dafür im Kühlschrank zu haben, für den ist eine Zinkwanne, gefüllt mit Eiswürfeln, ideal. Kühlmanschetten sorgen für die passende Temperatur der Getränke am Tisch. Diese Vorbereitungen machen das Dinner zu einem entspannten Abend – auch für den Gastgeber.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on odnoklassniki
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email