Schneller Sushi Kuchen mit Reis, Fisch und Frischkäse

Schneller Sushi Kuchen mit Reis

Portionen: 4 Personen | Zubereitung: 40 Minuten

Falls man plötzlich Appetit auf Sushi bekommt, aber gerade nicht viel Zeit und keine speziellen Vorrichtungen dafür hat, kann man schnell diesen Sushi-Kuchen zubereiten.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 9 Stimmen )

Saison: Winter | Region: Asien | Zubereitungsart: Braten, Kochen | Menüart: Fischgerichte | Küche: Japanische Rezepte

Zutaten

Sushi Kuchen

  • 450 g Rundkornreis, Sushi Reis
  • 500 ml Wasser
  • 250 g Fisch, roher oder leicht gesalzener roter Fisch
  • 1 Salatgurke
  • 3-4 Blatt Nori
  • 2 TL Salz
  • 3 TL Zucker
  • 3-4 EL Reisessig, 3%
  • 2 TL Öl
  • 200 g Frischkäse

Optional zum Hinzufügen

  • 1 Ei
  • Salz, nach Geschmack
  • 1 TL Öl
  • ½ Avocado
  • 5-6 Garnelen
  • 2 EL Roter Kaviar

Utensilien

  • Reisgarer
  • Auflaufform
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Küchenschere
  • Gabel
  • Teller
  • Pfanne
  • Wender

Anleitung

Sushi Kuchen zubereiten

  1. Den Sushireis mit frischem, kaltem Wasser bedecken und gut umrühren.
  2. Danach mehrmals ausspülen bis das Wasser klar ist.
  3. Den Sushireis in einen Topf oder in einen Reisgarer geben.
  4. Kaltes Wasser in den Topf gießen und bei starker Hitze zum Kochen bringen.
  5. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren, den Reis abgedeckt 12-15 Minuten garen.
  6. Den gekochten Reis etwas abkühlen lassen.
  7. Den Fisch und die Gurke in Würfeln schneiden.
  8. Ein paar Stückchen Fisch zum Garnieren zur Seite legen.
  9. Nori Blätter mit einer Schere in kleine Stücke schneiden.
  10. Salz, Zucker und Reisessig verrühren und zum Reis geben.
  11. Alles gut vermischen.
  12. Eine Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen und mit Öl bestreichen.
  13. ⅔ vom Reis in die Auflaufform geben.
  14. Mit einem Spatel leicht plattdrücken und glatt streichen.
  15. Schichtweise Frischkäse, gewürfelte Gurken, Fisch und Nori darauf verteilen.
  16. Den restlichen Sushireis darauf schichten und glatt streichen.
  17. Den Sushi-Kuchen mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 10-15 Minuten in Kühlschrank stellen.
  18. Nach Belieben kann man den Sushi-Kuchen mit Eierpfannkuchen, Avocado, Garnelen oder Kaviar garnieren.
  19. Eierpfannkuchen zum Toppen zubereiten
  20. Zum Ei eine Prise Salz, 1-2 Esslöffel Pflanzenöl geben, mit einer Gabel verrühren.
  21. Die Pfanne erhitzen, das Ei von beiden Seiten je 30-40 Sekunden braten.
  22. Abkühlen lassen und in Streifen schneiden.

Sushi Kuchen toppen

  1. Den abgekühlten Sushi-Kuchen auf einen flachen Teller stürzen und die Frischhaltefolie entfernen.
  2. Avocado schälen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden.
  3. Garnelen 2-3 Minuten kochen, abkühlen lassen und schälen.
  4. Mit Eierpfannkuchen-Streifen, Avocado-Scheiben, Garnelen oder Kaviar toppen.
  5. Von den zur Seite gestellten Fischstücken einige Rosen formen, den Sushi-Kuchen damit garnieren.
Scroll to Top