Was kocht man zu Ostern?

Was kocht man zu Ostern

Steht euer Ostermenü schon fest?

Hier gibt es ein tolles Ostermenü mit Frühstück, Snacks und leckeren Gerichten sowie köstlichen Backrezepten und Desserts!

Eier zum Osterfrühstück oder Osterbrunch

Eier werden traditionell überall zum Osterfrühstück oder Osterbrunch gegessen. Die Eier können auf verschiedene Arten zubereitet werden. Man kann sie mit Kaviar, Lachs, Champignons, Schinken und Käse füllen oder hartgekochte Eier in Senfsoße servieren.

Bunt gefärbte Ostereier kann man wunderbar in das Ostermenü einbauen z.B. bei den Osternestern oder Hefezopf aus Hefeteig.

Zum Osterfrühstück darf es auch ein Osterbrot aus Toast mit geraspelten Karotten sein oder Brot mit Wurst und Käse, das mit Ostermotiven zum Essen einlädt.

Welche Salate passen zu Ostern?

Salate zu Ostern dürfen bunt sein oder in Form eines Ostereis angerichtet werden.

Sehr lecker sind Eiersalate mit Kartoffeln, Wurst oder Thunfisch. Auch Blattsalate mit Rucola und süßem Obst mit Feta und Nüssen bringen Farbe auf den Ostertisch. Ein Karottensalat mit Kohl, Apfel und Nüssen oder Eiern, Kartoffeln und Essiggurken ist auch ideal als Ostermenü.

Hauptgerichte mit Fleisch

Es gibt zahlreiche Rezepte für eine vielseitige Vorspeise aus hartgekochten Eiern und Hackfleisch, die perfekt für ein spätes Osterfrühstücksmenü ist. Der Klassiker für die Osterfeiertage ist der Hackbraten mit dem Namen Falscher Hase, der darf auf einer Ostertafel im Ostermenü nicht fehlen.

Die Tradition, an den Festtagen Lamm (junges Lammfleisch) zu essen, geht auf vorchristliche Zeiten und das alte Judäa zurück, wo das Lamm das Opfertier war. Im Spätmittelalter führten die Päpste die Tradition ein, an Ostern Lammbraten zu essen. Zu Ostern werden auch besonders gerne Lammkeulen serviert, die mit Rosmarin und Knoblauch im Ofen gebacken werden.

Saftiger Braten vom jungen Lamm ist extrem schmackhaft und duftend, er schmilzt förmlich auf der Zunge.

Nicht zu vergessen ist der Osterschinken, der zum Osterbrunch perfekt geeignet ist.

Ofenkartoffeln und gekochter Reis sind auch traditionelle Beilagen zu Ostern.

Isst man Spargel zu Ostern?

Die erste Spargelernte erscheint oft pünktlich zu Ostern, weshalb das teure und delikate Gemüse in Europa traditionell auf den Ostermenüs steht. Der grüne Spargel harmoniert prima mit Bacon, paniert mit Parmesan oder ummantelt mit Blätterteig. Der weiße Spargel kommt hier auch auf seine Kosten, denn dieses saftige Gemüse schmeckt mit Sauce Hollandaise ausgezeichnet. Auch in Kombination mit Fisch und Kartoffeln ist er eine Delikatesse.

Welches Dessert passt prima in der Osterzeit?

Desserts für Ostern werden aus gelben Früchten oder frischen roten Beeren zubereitet. Sehr lecker sind Nachspeisen mit Mango, Aprikosen und Mandarinen, die mit süßer Quarkcreme und Keksen oder Biskuits geschichtet werden.

Ein Dessert aus verschiedenen bunten Früchten, das als Osterhase ausgelegt wird, schmückt jede Ostertafel – da greifen die Kinder gern zu!

Welche Osterrezepte zum Backen gibt es?

Bei den Backrezepten sind viele Köstlichkeiten von Hefezopf bis hin zu Karottenkuchen vertreten. Die Osterkuchen werden mit Eierlikör, Möhren, Nüssen und Creme aus Sahne, Frischkäse und Quark zubereitet.

Bei den Kindern sind Ostermuffins besonders beliebt, denn die Muffins werden mit Frischkäsetopping zu herrlich leckeren Cupcakes mit Zuckerdekor gezaubert. Der Rührteig der Muffins kann nach Wunsch mit Zitrone, Karotten, Schokolade oder Nüssen perfekt raffiniert werden.

Nun zum Hefegebäck – das ist der Osterklassiker! Es gibt kein Osterbrunch ohne Hefezopf mit Hagelzucker, Rosinen oder Mandeln. Die Osternester sowie die süßen Hefezopf Osterhasen gehören auf jeden Fall mit zur Partie. Das Osterbrot, das ebenfalls aus Hefeteig besteht und mit Zuckerglasur und Streuseln verziert wird, darf beim Osterfrühstück und Osterbrunch Platz an der Tafel nehmen.

Natürlich fehlt noch das Osterlamm, das traditionelle Ostergebäck mit Puderzucker steht garantiert auf einer Ostertafel. Mit Rum, Zitronenaroma und Nüssen im Teig kann eine gewünschte Geschmacksrichtung im Osterlämmchen erzielt werden.

Die Osterbäckerei ist unendlich groß, so dass hier auch gern Plätzchen gesehen werden. Die Osterplätzchen mit verschiedenen Motiven wie Hasen, Eiern, Karotten, Küken oder Blumen werden bunt verziert und bringen den Frühling auf den Tisch.

Das Ostermenü bietet alles was euer Herz begehrt!

Scroll to Top