Schlank und gesund mit Blaubeeren

Was enthalten die Blaubeeren?

Die Blaubeeren stehen nur selten auf dem Speiseplan der Menschen. Und das ist ein großer Fehler, denn viele Menschen wissen nicht, warum Blaubeeren gut für den menschlichen Körper sind. Dank ihrer reichhaltigen Zusammensetzung werden sie oft als Ersatz für starke Medikamente verschrieben.

Wenn wir über die nützlichen Inhaltsstoffe von Blaubeeren sprechen, ist es einfacher, aufzulisten, was sie nicht enthalten. Die blauen, runden Früchtchen enthalten Eisen, Mangan, Kupfer, Kalium, Schwefel und Phosphor. Außerdem sind Heidelbeeren eine wunderbare Quelle für die Vitamine C und die B-Gruppe.

Übrigens: Nur 100 g schwarze Beeren decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Eisen, Magnesium, Mangan, Vitamin C und Karotin.

Nicht zu vergessen sind die Antioxidantien, die in großen Mengen in Blaubeeren enthalten sind. Blaubeeren sind außerdem reich an essentiellen organischen Säuren (Zitronen-, Öl-, Oxal-, Apfel- und Milchsäure) sowie an Gerbstoffen, die Teil der Beerenzusammensetzung sind. Jeder der Bestandteile der Heidelbeere hat seine eigene Rolle bei der positiven Wirkung auf die menschliche Gesundheit.

Blaubeeren auf der Welt

Es gibt bis zu 100 Arten von Blaubeeren auf der Welt. Und nicht alle von ihnen sind uns wohlbekannte, verkümmerte Sträucher mit kleinen, dunkelblauen Beeren.

Die kaukasische Heidelbeere zum Beispiel ist größer als ein Mensch. Der Blaubeerbaum erreicht die Höhe eines dreistöckigen Gebäudes. Japanische Blaubeeren sind leuchtend rot, während indische Blaubeeren weiß sind.

Vorteile von Blaubeeren für die Sehkraft

Die vielleicht bekannteste Tatsache über die heilenden Eigenschaften von Blaubeeren ist ihre Fähigkeit, deine Sehkraft positiv zu beeinflussen.

Die Inhaltsstoffe der Heidelbeeren regen nachweislich die Blutzirkulation in der Netzhaut an und verbessern so die Sehkraft.

Eine kuriose Tatsache: Während des Großen Vaterländischen Krieges mussten die sowjetischen Piloten vor ihren nächtlichen Einsätzen Blaubeerküsschen bekommen.

Während Blaubeeren traditionell das Produkt Nr. 1 für scharfes Sehen sind, haben Tomaten, gelbe und rote Paprika sowie grünes Gemüse die gleichen Eigenschaften.

Blaubeeren für Herz und Blutgefäße

Der regelmäßige Verzehr von Blaubeeren ist ein wirksames Mittel zur Vorbeugung von Herzinfarkten.

Natürlich ist es viel zu voreilig, sich nur auf die Beere zu verlassen, wenn du einen alles andere als gesunden Lebensstil führst. Aber wenn du die negativen Faktoren minimierst und Blaubeeren in deine Ernährung aufnimmst, werden sie zu einem mächtigen Präventionsinstrument gegen Herz- und Gefäßkrankheiten.

Das liegt vor allem an dem Kalium, der Folsäure und den sekundären Pflanzenstoffen, die in Blaubeeren enthalten sind. Sie wirken hypotonisch (d.h. sie können den Blutdruck senken) und stärken die Wände der Blutgefäße. Sowie Antikoagulantien, die die Blutgerinnung reduzieren und die Bildung von Blutgerinnseln verhindern.

Vorteile von Blaubeeren für den Magen und die Figur

In der Volksmedizin werden Heidelbeeren besonders als treues Mittel gegen Magenprobleme geschätzt.

Nützliche Ballaststoffe, die die kleine Beere in Hülle und Fülle enthält, tragen zur Normalisierung der Verdauung bei, wirken sich positiv auf Stoffwechselprozesse aus und haben eine desinfizierende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt. Deshalb sind Blaubeeren bei allen Darmerkrankungen gleichermaßen wirksam: Frische Beeren helfen bei Verstopfung, getrocknete bei Durchfall.

Und für Menschen, die mit Fettleibigkeit zu kämpfen haben, sind Blaubeeren ein echter Lebensretter. Heidelbeerpektine sind hervorragend für die Entgiftung und Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten geeignet, und Pantothensäure verbessert den Stoffwechsel. Blaubeeren haben wenig Kalorien und können für sich in Anspruch nehmen, ein einzigartiges Diätprodukt zu sein.

Der Kalorienwert von 100 Gramm Heidelbeeren beträgt nur 40 kcal. Aber ein Stapel Beeren enthält einen Cocktail aus nützlichen Substanzen. Blaubeeren sind eine natürliche Alternative zu synthetischen Vitamin-Mineral-Komplexen.

Blaubeeren – der Schlüssel zur ewigen Jugend

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Blaubeeren ist Anthocyan. Dieser Pflanzenstoff ist eine Gruppe von Flavonoiden. Blaubeeren verdanken ihm ihre satte blaue Farbe. Was den Nutzen für den Menschen angeht, so ist das Anthocyan der Heidelbeere ein starkes Antioxidans. Einfach ausgedrückt: Blaubeeren haben die Fähigkeit, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, die den Alterungsprozess beschleunigen. Die Schlussfolgerung ist unausweichlich: Mehr Blaubeeren bedeuten ein längeres Leben.

Blaubeeren werden nicht umsonst oft als die verjüngende Beere bezeichnet. Blaubeer-Fans sind bekannt für ihre klare Haut, glänzendes Haar und immer gute Laune. Und warum sollten sie das auch nicht sein!

Indem sie regelmäßig frische Heidelbeeren oder Heidelbeergerichte zu sich nehmen, sorgen sie für eine regelmäßige Zufuhr von Vitamin C, das für die Produktion und Wirkung von Kollagen, das für faltenfreie, gesunde Haut verantwortlich ist, unerlässlich ist.

Aber die Wirkung der Blaubeere beschränkt sich nicht nur auf ihre äußerlich verjüngenden Eigenschaften.

Wissenschaftler haben bewiesen, dass der regelmäßige Verzehr von Blaubeeren den natürlichen Rückgang der kognitiven Fähigkeiten bei älteren Menschen verlangsamt und auch das Kurzzeitgedächtnis verbessert.

Vorteile von Blaubeeren für den Magen und die Figur

Blaubeeren können zu Recht nicht nur als Lagerhaus nützlicher Nährstoffe für den Körper, sondern auch als natürliches Heilmittel bezeichnet werden. Die Finger beider Hände reichen nicht aus, um die heilenden Eigenschaften der Blaubeeren aufzuzählen.

Ihre Inhaltsstoffe haben eine entzündungshemmende, desinfizierende und immunstimulierende Wirkung. Es ist ein natürliches Antiseptikum und Antibiotikum, das von der Natur geschaffen wurde.

Und die gleichen heilenden Eigenschaften haben nicht nur die Beeren, sondern auch die Blätter und jungen Triebe der Pflanze.

Als Heilmittel werden Heidelbeeren getrocknet und eingefroren.

Aus den Blättern werden Aufgüsse und Abkochungen hergestellt, die dann getrunken oder für Kompressen und Lotionen verwendet werden.

Die Bestandteile der Beeren und Blätter werden in Kosmetika verwendet, weil sie die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, Schwellungen reduzieren und übermäßiges Schwitzen verringern.