Sülze mit Geflügelleber, Möhren und frischen Kräutern

Sülze mit Geflügelleber, Möhren und frischen Kräutern

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 120 Minuten

Sülze selber machen erfordert etwas Zeit, aber es lohnt sich, denn die hausgemachte Fleischsülze schmeckt besonders gut. Die kalte Vorspeise, sprich in Gelee eingelegtes Fleisch oder Gemüse ist ein beliebtes Brotzeitgericht und aus der deutschen Küche nicht wegzudenken.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 0 von 5 Sternen ( 0 Stimmen )
Sülze mit Geflügelleber, Möhren und frischen Kräutern
Sülze mit Geflügelleber, Möhren und frischen Kräutern

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 120 Minuten

Sülze selber machen erfordert etwas Zeit, aber es lohnt sich, denn die hausgemachte Fleischsülze schmeckt besonders gut. Die kalte Vorspeise, sprich in Gelee eingelegtes Fleisch oder Gemüse ist ein beliebtes Brotzeitgericht und aus der deutschen Küche nicht wegzudenken.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 0 von 5 Sternen ( 0 Stimmen )

Saison: Winter | Region: Europa | Zubereitungsart: Kochen | Menüart: Vorspeisen | Küche: Deutsche Rezepte

Zutaten

  • 500 g Geflügelleber
  • 1,5 kg Hähnchenteile,
  • Hähncheninnereien
  • 2 Liter Wasser
  • 2 Möhren
  • Petersilienwurzel
  • Selleriewurzel
  • 2 Zwiebeln
  • 40 g Gelatine, auf 1 Liter Brühe
  • Pfefferkörner, nach Belieben
  • Lorbeerblätter, nach Belieben
  • Salz, nach Geschmack

Utensilien

  • Topf
  • Sieb
  • Messer
  • Schälchen

Anleitung

  1. Alle Geflügelinnereien unter dem fließenden Wasser abspülen und in einen Kochtopf geben.
  2. Mit Wasser übergießen und zwei Stunden kochen.
  3. 30 Minuten vor dem Kochende geschälten Zwiebeln, Wurzelgemüse (Möhre, Petersilie und Sellerie), sowie Pfefferkörner, Lorbeerblätter und Salz hinzufügen.
  4. Die Brühe durchseihen.
  5. Die Hühnerinnereien in mundgerechte Stückchen schneiden.
  6. Die Innereien wieder in die Brühe geben und 20 Minuten kochen lassen.
  7. Die Gelatine im gekochten kalten Wasser einweichen (8 Teile Wasser zu 1 Teil Gelatine).
  8. Die aufgequollene Gelatine in die Brühe mit den Innereien geben, zum Kochen bringen, jedoch nicht kochen lassen.
  9. Das Ganze abkühlen lassen und in tiefe Schälchen verteilen.
  10. Die Sülze in den Kühlschrank zum fest werden, stellen.
  11. Vor dem Servieren die Sülze in Stückchen schneiden und mit Brot und Senf servieren.