12 Gründe regelmäßig Apfelessig zu trinken

12 Gründe regelmäßig Apfelessig zu trinken

Bitte Beitrag bewerten

5 Sterne von 1 Stimmen

Gesundheitsfördernde Vorteile vom Apfelessig

Apfelessig wird durch Gärung von Apfelsaft hergestellt, bis sich der Zucker in Essig verwandelt. Um die beste Wirkung zu erzielen, müssen die Äpfel in umweltfreundlichen Regionen geerntet werden und die Flüssigkeit selbst darf nicht erhitzt, gefiltert oder mit chemischen Zusatzstoffen versetzt werden.

Der Großteil des Apfelessigs setzt sich auf dem Boden der Flasche ab, die sogenannte Essigmutter. Sie enthält die meisten nützlichen Elemente, sie besteht aus aktiven Essigsäurebakterien, die gemeinsam mit Sauerstoff auch Wein oder andere Flüssigkeiten fermentieren, deshalb sollte die Flasche vor dem Verwenden geschüttelt werden.

Zusätzlich zu den nützlichen Eigenschaften von gewöhnlichem Apfelsaft hat Apfelessig folgende Eigenschaften: antibakteriell, antiviral, antimykotisch. Deshalb ist es ein unverzichtbares Mittel bei Hautproblemen. Naturtrüber Apfelessig hat Vorteile, die die Gesundheit fördern und bestimmte Krankheiten heilen können.

Apfelessig gegen Sodbrennen, Darmerkrankungen und Verstopfung

1. Apfelessig zur Verbesserung der Verdauung

Wenn du dem Trinkwasser eine kleine Menge Apfelessig hinzufügst, kann das die Verdauung auf natürliche Weise verbessern. Dazu verdünnst du einen Esslöffel Apfelessig in einem großen Glas Wasser, rührst gründlich um und trinkst es 15 Minuten vor den Mahlzeiten. Dadurch wird die Magensaftsekretion angeregt und die Nahrung wird schneller verdaut.

Es ist wichtig, rohen, unpasteurisierten trüben Apfelessig zu verwenden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Gefilterter oder pasteurisierter Apfelessig enthält nicht genügend Enzyme und andere Nährstoffe, die in rohem Essig enthalten sind.

Naturbelassener rüber Apfelessig enthält nützliche Mineralien und Spurenelemente, Low-Density-Lipoproteine zur Cholesterinsenkung, Pektin zur Fettverbrennung, Essigsäure, die antivirale Apfelsäure, lebende Enzyme, Aminosäuren und viele andere nützliche Nährstoffe.

Um die Verdauung zu verbessern, ist es am besten, regelmäßig Apfelessig zu trinken, am besten vor jeder Hauptmahlzeit. Es kann auch den Hunger reduzieren und bei der Gewichtsabnahme helfen.

2. Apfelessig gegen Sodbrennen, Darmerkrankungen und Verstopfung

Die regelmäßige Einnahme von in Wasser verdünntem Apfelessig hilft, den Säuregehalt des Magens, der zu Sodbrennen führt, wieder zu senken. Es ist wichtig zu wissen, dass reiner Apfelessig zu sauer für Menschen ist, die unter Sodbrennen oder Magengeschwüren leiden.

Die Apfelfasern im rohen Apfelessigschlamm beruhigen den Verdauungstrakt, was hilft, Magenkrämpfe, Blähungen und Blähungen zu verhindern.

Apfelessig kann auch als mildes Abführmittel verwendet werden, um die Darmperistaltik bei unregelmäßiger Verstopfung anzuregen. Es sollte keine abführende Wirkung haben, wenn dein Stuhlgang regelmäßig ist.

Normalisierung der Darmbakterien mit Apfelessig

3. Prävention von Candida-Pilz und Normalisierung der Darmbakterien mit Apfelessig

Apfelessig ist voll von nützlichen Säuren, die die Darmflora verbessern. Essig- und Apfelsäure haben antibakterielle, antimikrobielle und antimykotische Eigenschaften und können dazu beitragen, die Ausbreitung von Candida-Pilzen im Darm einzudämmen, die bei hohem Zuckerkonsum auftritt.

4. Stärkung des Immunsystems mit Apfelessig

Die Darmflora ist sehr eng mit dem Immunsystem unseres Körpers verbunden. Und in vielen Fällen ist es sinnvoll, günstige Bedingungen für das Wachstum von nützlichen Bakterien zu schaffen, um deinen allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern. Apfelessig kann dabei helfen.

Außerdem aktiviert roher, ungefilterter Apfelessig das Lymphsystem und hilft dabei, die Lymphknoten zu reinigen und den Schleim im Körper zu verdünnen. Mit der Zeit kann dies Verstopfung beheben, die Widerstandskraft gegen Erkältungen erhöhen und Allergien lindern.

Stärkung des Immunsystems mit Apfelessig

5. Mit Apfelessig den Blutzuckerspiegel regulieren

Apfelessig enthält Essigsäure, die die Verdauung von einfachen Kohlenhydraten verlangsamt und so den Blutzuckerspiegel reguliert.

Die blutzuckersenkende Wirkung von rohem Apfelessig ist in mehreren Studien nachgewiesen worden: “Essig kann das postprandiale (nach einer Mahlzeit auftretende) Insulin und die Insulinempfindlichkeit bei insulinresistenten Probanden deutlich verbessern … Somit hat Essig ähnliche Wirkungen wie Acarbose oder Metformin (Antidiabetika)”

6. Apfelessig bei hohem Blutdruck

Einige Tierversuche haben gezeigt, dass Apfelessig Bluthochdruck senken kann, und in Internetforen gibt es viele Berichte über seine Verwendung für genau diesen Zweck.

Es ist möglich, dass roher Apfelessig die Produktion von Stickstoffmonoxid erhöht, das zur Entspannung der Blutgefäße beiträgt. Außerdem hat Apfelessig eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System, was mit der Zeit natürlich zu einer Senkung des Bluthochdrucks führt.

Entgiftung des Körpers mit Apfelessig

7. Entgiftung des Körpers mit Apfelessig

Apfelessig ist eine beliebte Zutat in Entgiftungsberichten mit positiven Ergebnissen. Zusätzlich zu den bereits genannten Vorteilen der Körperreinigung reinigt roher und ungefilterter Apfelessig, mit Wasser verdünnt, die Leber.

Ein Esslöffel Apfelessig auf ein großes Glas Wasser vor jeder Mahlzeit wird oft für eine tägliche vorbeugende Körperreinigung und Entgiftung empfohlen. In manchen Fällen kann auch mehr Essig zum Reinigen verwendet werden, aber in diesem Fall ist es besser, einen Fachmann zu konsultieren.

8. Abnehmen mit Apfelessig

Essigsäure verhindert die Ansammlung von Fett im Körper im Allgemeinen und in der Leber im Besonderen. Der hohe Pektingehalt verringert die Aufnahme von Fett aus den Mahlzeiten.

Außerdem reduziert Apfelessig das Hungergefühl, und bei einer Mahlzeit wird man durch weniger Essen satt. Wenn du natürlich hoffst, dass dir nur 1 Esslöffel Essig pro Tag beim Abnehmen hilft, irrst du dich. Nur ein umfassender Ansatz ist effektiv.

Abnehmen mit Apfelessig

9. Mundgeruch mit Apfelessig beseitigen

Die Säuren im natürlichen Apfelessig töten die Bakterien in deinem Mund, die schlechten Atem verursachen. Du kannst auch deinen Mund damit ausspülen, wenn du morgens und abends dein Gesicht wäschst.

10. Hautvitamine in Apfelessig

Apfelessig gleicht den pH-Wert der Haut aus und wird schon lange als Hauttonikum empfohlen. Es kann auch bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie Akne helfen, vor allem wenn es regelmäßig innerlich und äußerlich angewendet wird.

11. Apfelessig kann bei Beinkrämpfen und Müdigkeit helfen

Die Einnahme von Apfelessig kann den Kaliumspiegel im Körper erhöhen, was zu Beinkrämpfen und chronischer Müdigkeit führt.

12. Ausdauer und Energie in Apfelessig

Roher und ungefilterter Apfelessig ist seit langem als Stärkungsmittel und Energielieferant bekannt. Bei täglichem Verzehr erhöht es die Ausdauer.

Apfelessig ist unter anderem ein unverzichtbarer Helfer beim Kochen, er wird Salaten, Tees, Marinaden, verschiedenen Dressings und Soßen zugesetzt.

Das könnte auch interessant sein

 
 
 
Scroll to Top