Gesundes Frühstück ohne Brot

Gesundes Frühstück ohne Brot

Tipps und Ideen für ein perfektes Frühstück

Ernährung hat sich verändert. Vorbei sind die Zeiten des Essens zur Erreichung der Sättigung. Ernährung hat sich zu einem Lebensgefühl entwickelt.

Schöne Haut durch gesunde Ernährung

Es vergeht kein Tag, an dem nicht neue und spannende Ernährungsformen das ultimative Körperglück versprechen. Längst haben wir uns von alten Ernährungsformen getrennt und haben die Mahlzeiten des Tages auf den Prüfstand gestellt und auch das Frühstück genauer betrachtet.

Tipps und Ideen für ein perfektes Frühstück
Tipps und Ideen für ein perfektes Frühstück

Früher galt das Frühstück, als die Basis für den Tag.

Die wichtigste Mahlzeit für den Start in Schule und Beruf. Sättigend musste es sein und bis zum Mittagessen sollte sich kein Hungergefühl einstellen. Ein Brot, süß verfeinert oder herzhaft belegt erfreute sich großer Beliebtheit und galt lange als die perfekte Frühstückslösung.

Die Kombination aus Kohlenhydraten mit Zucker und Eiweiß aus tierischem Ursprung versprach den gewünschten Effekt. Das Frühstück war ein Fest der Kalorien und entsprach der weitverbreiteten Meinung, dass ein Großteil des Tagesbedarfs an Kalorien in der morgendlichen Mahlzeit stecken soll.

Sind Haferflocken Gesund? 4 Gründe warum man Haferflocken unbedingt essen sollte

Der Körper reagiert auf die gehaltvolle Brotmahlzeit mit dem Bedürfnis nach Ruhe, wünscht sich eine Verdauungszeit und so beginnt der Tag mit einer gewissen Trägheit statt mit Power und Energie. Der gewünschte Sättigungseffekt ist beim Toast aus weißem Mehl und Konfitüre schnell verflogen.

Der Blutzuckerspiegel steigt schnell an und sinkt nach kurzer Zeit auf ein Maß, das nach mehr Nahrung verlangt. Ein kleiner Snack vor dem Mittagessen wird zur Gewohnheit. Ernährungswissenschaftler sind heute der Meinung, dass der Verzehr von Zwischenmahlzeiten zur langsamen, aber stetigen Gewichtszunahme führt und die Ursache für verschiedene Wohlstandskrankheiten ist.

Frühstück, als die Basis für den Tag
Frühstück, als die Basis für den Tag

Vollkornprodukte haben eine bessere Bilanz, die jedoch durch zu Fette und Süße Aufstriche gemindert werden kann. Ein weiterer Aspekt, der für den eingeschränkten Genuss von Brot sorgt, ist die zunehmende Unverträglichkeit von bestimmten Getreidearten. Unverträglichkeiten zeigen sich häufig an Beschwerden im Magen-Darm-Trakt und sorgen für Unbehagen.

Gute Gründe das Brot aus dem Frühstücksplan zu streichen.

Das Frühstück ist ein wichtiger Energieschub am Morgen. Als erste Mahlzeit des Tages soll es den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Hochwertige Kohlenhydrate liefern schnelle Energie und Eiweiß sorgt für eine lange Sättigung. Diese vier Bausteine bilden eine perfekte Basis für den gesunden Start in den Tag.

Zucker: So schädlich ist er wirklich

Wertvolle Kohlenhydrat Spender sind Nüsse, Saaten, Flocken und Körner. Gleichzeitig liefert das Getreide wertvolles Eiweiß und Ballaststoffe. Die Kraftpakete sind die Basis eines jeden Müslis und in einem eigens zusammengestellten Müsli kann sogar auf Zucker verzichtet werden.

Zusammen mit einigen Beeren, Trockenfrüchten, etwas Joghurt oder Milch wird der Stoffwechsel in Schwung gebracht und der Körper die nötige Energie für den Tag. Ein Müsli kann ganz auf den eigenen Geschmack abgestimmt werden und die Kombinationsmöglichkeiten sind groß.

Gründe das Brot aus dem Frühstücksplan zu streichen
Gründe das Brot aus dem Frühstücksplan zu streichen

Haferflocken sind ein Getreide, das aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde. Die kleinen Flocken sind ein Powerfood, das beim Frühstück glänzen kann. Overnight-Oats sind klare Favoriten, wenn für das gesunde Frühstück wenig Zeit bleibt. Am Abend werden die Flocken mit Flüssigkeit vermengt.

Säfte, Milchprodukte oder Pflanzendrinks eignen sich gut. Die Mischung zieht über Nacht im Kühlschrank durch und kann am Morgen mit etwas Obst, Trockenfrüchten oder Beeren verzehrt werden. Die aufgeweichten Flocken sind besonders bekömmlich und die Geschmacksbreite ist sehr abwechslungsreich.

Zu Beginn der Smoothie Welle wurden die kleinen Mahlzeiten leicht belächelt.

Dennoch haben die schnelle Zubereitungszeit und der gesundheitliche Faktor für eine bleibende Präsenz auf dem Frühstückstisch gesorgt. Das Zubereitungsprinzip von Smoothies ist einfach. Obst und Gemüse wird mit etwas Flüssigkeit zu einem cremigen Drink gemixt. Ganz nach Geschmack können Joghurt, Kefir und Gewürze hinzugefügt werden. Im Glas vereint sich eine geballte Power aus Vitaminen und Mineralstoffen.

Das passiert im Körper, wenn man zu viel Salz isst

Obst zählt zu den eiweißreichen Lebensmitteln und die sorgen für ein langes Sättigungsgefühl. Durch die Verwendung der ganzen Früchte bleiben die wertvollen Pflanzenbestandteile erhalten und liefern Ballaststoffen. Der Körper bekommt die nötige Energie für den Tag und kann schwungvoll starten.

Das Zubereitungsprinzip von Smoothies ist einfach
Das Zubereitungsprinzip von Smoothies ist einfach

Unter den Frühstücksmuffeln gibt es viele, die sich besonders mit dem Brot am Morgen nicht anfreunden können. Dabei ist es ohne großen Zeit- und Einkaufaufwand möglich, gesunde und leckere Frühstücksvarianten zuzubereiten, die sich sogar für die erste Pause im Büro eignen.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on odnoklassniki
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email