Wasserkefir – Probiotisches Getränk mit Vorteilen

Wasserkefir - Probiotisches Getränk mit Vorteilen

Bitte Beitrag bewerten

0 Sterne von 0 Stimmen

Was ist Wasserkefir?

Wasserkefir ist ein probiotisches Getränk, das aus japanischen Kristallen gewonnen wird – einer Kultur aus nützlichen Bakterien und Hefe.

Das kohlensäurehaltige Gärgetränk wird mithilfe dieser Kefirkristalle, Wasser und Zucker angesetzt, dabei kommt es zur Fermentierung. Der Wasserkefir schmeckt süß, leicht prickelnd und hat ein mildes fruchtiges Aroma.

Diese Wasserkefir Kristalle sehen aus wie kleine weiße, durchsichtige Pellets, die schnell wachsen, wenn sie regelmäßig “gefüttert” werden. Sie sind unter verschiedenen Namen bekannt – “japanische Kristalle”, “tibetische Perlen”, “japanische Algen”.

Trotz des Namens haben diese Mikroorganismen nichts mit den bekannten Meeresalgen gemeinsam. Sie haben auch keine Verbindung zu Japan – sie sind wahrscheinlich aus Mexiko zu uns gekommen, wo sie sich einigen Berichten zufolge in bestimmten Kakteenarten entwickeln. Dort werden sie “tibi” oder “tibicos” genannt. Das Aussehen der Wasserkefirkristalle ähnelt dem des traditionellen Kefirs, einer alten Bakterienkultur aus dem Kaukasus, die zur Fermentierung von Milch verwendet wird. Sie sind jedoch nicht miteinander verbunden; es sind zwei völlig unterschiedliche Substanzen.

Wasserkefir-ist-ein-probiotisches-Getraenk

Gesundheitliche Vorteile und Verwendung von Wasserkefir

Seine Eigenschaften sind sehr weit verbreitet, aber in der alternativen Medizin wird er hauptsächlich zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt.

Wasserkefir hilft auch, das Immunsystem gesunder Menschen zu stärken und verbessert das allgemeine Wohlbefinden. Das Getränk enthält u.a. Zucker, Alkohol (sein Gehalt hängt von der Menge des zugesetzten Zuckers ab) und B-Vitamine.

Die wichtigste Zutat sind jedoch die Probiotika. Das sind lebende Bakterien, die für das reibungslose Funktionieren des Verdauungssystems unerlässlich sind. Sie hemmen das Wachstum bestimmter Krankheitserreger (Bakterien, Pilze, Viren) im Verdauungstrakt und regulieren die Darmfunktion. Wasserkefir kann zur Wiederherstellung der natürlichen Darmmikroflora (z.B. nach einer Antibiotikatherapie, bei Durchfall) und zur Unterstützung von Verdauungsprozessen verwendet werden. Es hat sich gezeigt, dass Probiotika die Symptome von Laktoseintoleranz lindern können. Außerdem scheiden sie giftige Stoffe aus dem Körper aus.

Wasserkefir verbessert die Aufnahme von Vitaminen und Mineralien, da die Nährstoffe durch die Fermentierung besser bioverfügbar werden. Das exotische Produkt verbessert die Widerstandskraft des Körpers. Milchsäure produzierende Bakterien im Wasserkefir steigern die Aktivität der Zellen des Immunsystems.

Wasserkefir ist nicht nur lecker, er ist vor allem reich an Mineralstoffen, Vitaminen und es ist eine zuckerarme Alternative zur Limonade.

Das könnte auch interessant sein

 
 
 
Scroll to Top