Eiweißhaltige Lebensmittel helfen den Blutdruck zu senken

Eiweißhaltige Lebensmittel helfen den Blutdruck zu senken

Vitamine und Spurenelemente tragen zur Blutdrucksenkung bei

Vitamin C ist in Zitronen, Orangen, schwarzen Johannisbeeren, rotem Paprika, Erdbeeren und Kiwis enthalten.

Vitamin E ist in Haselnüssen, Oliven, Spinat, Sonnenblumenkernen, Mandeln und Petersilie enthalten.

Kalium in Sellerie, Pilzen, grünem Salat, Sultaninen, Aprikosen.

Magnesium – in Sesamsamen, Bohnen, Spinat, Sonnenblumenkernen.

Omega-3-Säuren – in Olivenöl, Lachs, Makrele, Walnüssen, Heilbutt, Hering.

Folsäure – in Petersilie, Hagebutten, Himbeeren, Minze, grünem Salat, Eiern, Hüttenkäse, Fisch.

Alle diese Vitamine und Spurenelemente tragen zur Kontrolle des Bluthochdrucks bei. Nehme also Lebensmittel, die diese Vitamine und Spurenelemente enthalten, in deine Ernährung auf, und dein Blutdruck wird allmählich sinken. Eigentlich ist es ganz einfach, man muss sich nur an einige einfache Regeln erinnern und versuchen, sie zu befolgen.

Welche eiweißhaltige Lebensmittel helfen den Blutdruck zu senken

Karotten, Avocados, Kürbis, Kopfsalat, Brunnenkresse, Rote Bete und Auberginen sind deine Blutdruckhelfer. Du solltest auch frischen Weißkohl und Sauerkraut, frische Gurken und Tomaten, Kartoffeln, Erbsen, Brokkoli, Spinat und Artischocken essen.

Rote Bete und Karotten zum Beispiel sind seit langem dafür bekannt, dass sie gut für das Herz sind. Sie sind reich an Magnesium und Kalium sowie an Ballaststoffen. Gemüse kann sowohl roh als auch in Form von Salaten und Vinaigrettes verzehrt werden. Gekochte Kartoffeln haben eine positive Wirkung auf den Blutdruck. Sie sollten direkt mit der Schale verzehrt werden.

Geschmortes Gemüse ist gut und kann mit ein wenig Oliven- oder Sonnenblumenöl verfeinert werden. Das beste Mittel gegen Bluthochdruck ist jedoch Knoblauch, der gefäßerweiternde Substanzen enthält. Bei Bluthochdruck ist es sinnvoll, täglich 1-2 Knoblauchzehen zu essen.

Es ist auch gut, frisch zubereitete Obst- und Gemüsesäfte zu trinken.

Milchprodukte und Hülsenfrüchte sind wichtig

Einige der gesündesten Lebensmittel, die den Blutdruck senken können, sind solche, die viel Kalzium enthalten. In dieser Hinsicht ist nichts nützlicher als fettarme Milchprodukte: fettfreie oder entrahmte Milch, Buttermilch, Kefir oder Joghurt und Hartkäse.

Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte – Mandeln, Erdnüsse, Walnüsse, Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne, gemischte Nüsse, Bohnen und Linsen – liefern ebenfalls eine Fülle an essenziellen Elementen.

Aus Samen und Nüssen lassen sich leckere und gesunde Pasten, Müslis, Granola, Trockenfrüchte, Honig und andere gesunde Leckereien herstellen.

Trockenfrüchte (Sultaninen, Aprikosen, Pflaumen) sind reich an Magnesium und Kalium. Für Bluthochdruckpatienten ist dies eine gute Gelegenheit, den Heißhunger auf Süßigkeiten und Mehl zu überwinden und Süßigkeiten, Kuchen und Kekse durch gesunde Trockenfrüchte und kandierte Früchte zu ersetzen.

Viel Wasser und Kräutertee trinken

Beschränke deinen Konsum von Tee, Kaffee und anderen koffeinhaltigen Getränken. Ersetze sie durch Kräutertees, die eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem haben: Hagebuttentee, grüner Tee und Karkadentee, der Gefäßspasmen lindert und die Stoffwechselvorgänge verbessert. Er wird am besten kalt getrunken, da heißer Tee den Blutdruck erhöht.

Ebenso nützlich ist der mit Apfelscheiben, schwarzen Johannisbeeren oder Lindenblüten aufgegossene Tee, aber auch mit Fruchtkompott und Koriander. Wissenschaftler haben erst kürzlich entdeckt, dass der früher verbotene Kakao auch zur Senkung des Blutdrucks beiträgt. Außerdem enthält er Kalium, Eisen, Magnesium und Phosphor. Aber um davon zu profitieren, muss man ihn ohne Zucker trinken.

Bei blutdrucksenkenden Lebensmitteln geht es nicht nur um die Ernährung

Ironischerweise ist eines der wichtigsten Elemente zur Senkung des Blutdrucks Wasser. Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, wissen in der Regel, dass Wassereinlagerungen im Körper zu einem Anstieg des Blutdrucks führen, und versuchen daher, weniger zu trinken. Dies ist ein gefährlicher Irrtum! Wasser ist für den Menschen, dessen Körper zu 88 % aus Wasser besteht, lebenswichtig.

Die Menschen trinken in der Regel wenig Wasser, weil sie glauben, dass sie es durch andere Flüssigkeiten – Tee, Kaffee, zuckerhaltige Getränke usw. – ersetzen können. Tatsache ist, dass eine Tasse Tee oder Kaffee aufgrund der Wirkung des Koffeins mehr Wasser aus dem Körper ausscheidet, als mit ihr aufgenommen wurde. Der Körper hat Mühe, das lebenswichtige Wasser zurückzuhalten, was zu Schwellungen und einem Anstieg des Blutdrucks führt.

Täglich ausreichend Wasser zu trinken kann helfen, deinen Blutdruck zu senken.

Vermeide den Konsum von alkoholischen Getränken

Die Herzfrequenz steigt auch bei gesunden Menschen nach dem Genuss von Alkohol, während Bluthochdruckpatienten unter einer starken Überlastung des Herz-Kreislauf-Systems leiden.

Es gibt viele Rezepte, die du wählen kannst um ungesunde Lebensmittel aus deiner Ernährung zu streichen.

Die Bluthochdruckpatienten können dennoch schmackhaft, abwechslungsreich und vor allem gesund essen. Lasse die Produkte, die den Blutdruck senken, zu deiner Geheimwaffe gegen Bluthochdruck werden, denn mit ihrer Hilfe den Blutdruck auf ein normales Niveau zu senken, ist tatsächlich möglich. Probiere es aus, du wirst Erfolg haben!

Esse abwechslungsreich und richtig und bleib gesund!