Softe Krapfen mit Vanillepuddingcreme gefüllt zum Kaffee

Softe Krapfen mit Vanillepuddingcreme gefüllt zum Kaffee

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 151 Minuten

Krapfen sind besonders zur Faschingszeit und Silvester sehr beliebt, schmecken aber auch sonst sehr gut zum Kaffee oder Tee. Fluffiger Hefeteig wird kurz in Öl gebacken und danach mit selbstgemachter Vanillepuddingcreme gefüllt. Zum Schluss nur noch mit Puderzucker bestreuen und genießen. Kann man denen widerstehen?

Bitte Rezept bewerten:

Ø 0 von 5 Sternen ( 0 Stimmen )
Softe Krapfen mit Vanillepuddingcreme gefüllt zum Kaffee
Softe Krapfen mit Vanillepuddingcreme gefüllt zum Kaffee

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 151 Minuten

Krapfen sind besonders zur Faschingszeit und Silvester sehr beliebt, schmecken aber auch sonst sehr gut zum Kaffee oder Tee. Fluffiger Hefeteig wird kurz in Öl gebacken und danach mit selbstgemachter Vanillepuddingcreme gefüllt. Zum Schluss nur noch mit Puderzucker bestreuen und genießen. Kann man denen widerstehen?

Bitte Rezept bewerten:

Ø 0 von 5 Sternen ( 0 Stimmen )

Saison: Herbst, Winter | Region: Europa | Zubereitungsart: Frittieren | Menüart: Gebäck | Küche: Österreichische Rezepte

Zutaten

Vanillepuddingcreme

  • 6 Eigelbe
  • 100 g Brauner Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 500 ml Milch
  • 1 TL Vanilleextrakt

Hefeteig

  • 450 g Mehl
  • 2 EL Speisestärke
  • 70 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 170-200 ml Milch, warm
  • 45 g Butter, weich
  • Pflanzenöl, ca. 1 Liter zum Ausbacken
  • Puderzucker, zum Servieren

Utensilien

  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Kochtopf
  • Frischhaltefolie
  • Papierhandtücher
  • Spritzbeutel

Anleitung

Vanillepuddingcreme vorbereiten

  1. Eigelbe und Zucker mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verquirlen.
  2. Mehl hinzufügen und weiter mit dem Schneebesen verrühren.
  3. Milch und Vanilleextrakt in einem Topf miteinander vermischen.
  4. Auf ca. 50-60°C erhitzen.
  5. Danach in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren zu den Eigelben gießen.
  6. Anschließend den Vanillepudding in einen Kochtopf geben.
  7. Bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren ca. 5-10 Minuten köcheln lassen, bis er eindickt.
  8. Den Vanillepudding mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Teig zubereiten

  1. Für die Herstellung des Teigs Mehl und Speisestärke durch ein Sieb in eine Schüssel sieben.
  2. Zucker, Salz und Trockenhefe hinzufügen und vermischen.
  3. Eier und Milch mit dem Schneebesen zu einer homogenen Masse verquirlen.
  4. Die Eimischung zu den trockenen Zutaten dazu gießen.
  5. Alles zu einem glatten, leicht klebrigen Teig kneten.
  6. Butter in Würfel schneiden und gründlich unter den Teig kneten.
  7. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine große Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  8. Wenn sich der Teig verdoppelt hat, noch einmal durchkneten.
  9. Danach den Teig in 12-15 gleiche Portionen teilen und zu gleichmäßigen Kugeln rollen.
  10. Die Teigkugeln mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  11. Anschließend die Frischhaltefolie entfernen und weitere ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  12. Pflanzenöl in einer tiefen Bratpfanne erhitzen.
  13. Die Krapfen ca. 2-3 Minuten von allen Seiten goldgelb frittieren.
  14. Anschließend auf Papierhandtücher legen, um überschüssiges Öl einsaugen zu lassen und abkühlen lassen.
  15. In die Seite jedes Krapfens ein tiefes, schmales Loch einstechen.
  16. Die abgekühlte Vanillepuddingcreme in einen Spritzbeutel füllen und die Krapfen damit befüllen.
  17. Zum Schluss die Krapfen mit Puderzucker bestreuen und genießen.