Apfelkrapfen mit Zimt und Zucker

Apfelkrapfen mit Zimt und Zucker

Portionen: 8 Personen | Zubereitung: 30 Minuten

Diese Apfelkrapfen mit Zimt und Zucker werden jeden Donut wunderbar ersetzen. Ringe aus frischem Obst in einer knusprigen Teighülle sind innerhalb einer halben Stunde fertig. Die Zutaten für den Teig einfach verrühren, Äpfel entkernen, in Ringe schneiden und in den Teig tauchen. Nur noch anbraten und servieren.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 11 Stimmen )
Apfelkrapfen mit Zimt und Zucker
Apfelkrapfen mit Zimt und Zucker

Portionen: 8 Personen | Zubereitung: 30 Minuten

Diese Apfelkrapfen mit Zimt und Zucker werden jeden Donut wunderbar ersetzen. Ringe aus frischem Obst in einer knusprigen Teighülle sind innerhalb einer halben Stunde fertig. Die Zutaten für den Teig einfach verrühren, Äpfel entkernen, in Ringe schneiden und in den Teig tauchen. Nur noch anbraten und servieren.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 11 Stimmen )

Saison: Herbst | Region: Nordamerika | Zubereitungsart: Braten | Menüart: Gebäck | Küche: Amerikanische Rezepte

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • ¹⁄₂ TL Muskat
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 3 EL Kefir
  • 80 ml Milch
  • 4 Äpfel
  • 500 ml Pflanzenöl
  • Puderzucker, nach Geschmack

Utensilien

  • Schüssel
  • Apfelentkerner
  • Messer
  • Bratpfanne

Anleitung

  1. Mehl, Zucker, Backpulver, Zimt, Muskatnuss und Salz in einer Schüssel vermengen.
  2. Leicht geschlagenes Ei und Kefir hinzufügen, gründlich verrühren.
  3. Milch nach und nach hinein gießen, dabei jedes Mal gut vermischen.
  4. Kerngehäuse aus den Äpfeln heraus nehmen.
  5. Obst in 3-4 dicke Ringe schneiden.
  6. Öl in einer Bratpfanne auf 180 °C erhitzen.
  7. Jeden Apfelring vollständig in den Teig tauchen.
  8. Obst von beiden Seiten knusprig anbraten.
  9. Auf ein Papiertuch geben, abtropfen lassen.
  10. Apfelkrapfen mit Puderzucker bestreuen oder in Puderzucker wälzen und servieren.

Mit einem Messer ist es schwierig die Kerne heraus zu schneiden, so dass die Äpfel ganz bleiben. Daher besser einen Apfelentkerner verwenden. Sollte kein Thermometer vorhanden sein, einfach etwas Teig in das erhitzte Öl tropfen. Es sollte brutzeln und blubbern, dann ist die richtige Temperatur erreicht.