Aromatische Johannisbeer Marmelade mit Zitrone ohne Gelierzucker

Aromatische Johannisbeer Marmelade mit Zitrone ohne Gelierzucker

Wenn der Sommer die Vielfalt der Beeren bringt, ist es an der Zeit, diese zur Marmelade einzukochen. Aus schwarzen Johannisbeeren lässt sich eine leckere und fruchtig säuerliche Marmelade herstellen. So kann man auch noch im Herbst oder Winter die Beeren auf einer Scheibe Brot zum Frühstück genießen. Diese Marmelade eignet sich aber auch besonders gut als Füllung für Torten oder Kuchen zur einer spontanen Teeparty!

Bitte Rezept bewerten

4.9 Sterne aus 11 Stimmen

Zutaten

  • 1 kg schwarze Johannisbeeren
  • kg Zucker
  • 1 EL Zitronenschale, abgerieben

Anleitung

  1. Johannisbeeren abspülen und die Beeren von den Rispen entfernen, das geht am besten mit einer Gabel.
  2. Die Johannisbeeren in einen Kochtopf geben.
  3. Anschließend die Beeren mit einem Stabmixer zerkleinern.
  4. Zucker hinzufügen und umrühren.
  5. Bei mittlerer Hitze und unter Rühren zum Kochen bringen.
  6. Während des Kochvorgangs den entstandenen Schaum von der Oberfläche entfernen.
  7. Die abgeriebene Zitronenschale hinzufügen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  8. Fertige Johannisbeermarmelade auf sterilisierte Gläser verteilen und auf den Kopf stellen.
  9. Heiße Johannisbeer Marmelade ist zunächst noch flüssig, sie wird nach dem Abkühlen aber noch eindicken.
  10. Gelagert sollte die Marmelade am besten an einem dunklen und kühlen Ort.

Tipp

Wenn die Johannisbeeren sauer sind, kann die Menge des Zuckers um 200-500 g je nach Geschmack erhöht werden.

Utensilien

  • Kochtopf
  • Stabmixer
  • Marmeladengläser

Das könnte auch interessant sein