Gebratener Weißfisch in Panade mit Mineralwasser

Gebratener Weißfisch in Panade mit Mineralwasser

Im Inneren der rötlichen, knusprigen Schale befinden sich saftige Fischfiletstücke. Gebratener Weißfisch in einer Panade mit Mineralwasser ist köstlich und nicht schwierig in der Zubereitung. Für die Panade einfach Mineralwasser mit den restlichen Zutaten verrühren. Den Fisch in Stücke schneiden, in Mehl und Speisestärke wenden, anschließend in die Panade tauchen und knusprig anbraten. Fertig ist eine sättigende Mahlzeit, die wunderbar mit einem frischen Salat kombiniert werden kann.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne aus 13 Stimmen

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 80 g Maisstärke
  • 1 TL Backpulver
  • Salz, nach Geschmack
  • 450 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure
  • 800 g Weißfischfilet
  • Schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 300-400 ml Pflanzenöl

Anleitung

  1. Backpulver, 120 g Mehl, 40 g Stärke und 1 Teelöffel Salz in einer Schüssel vermengen.
  2. Mineralwasser hinzugeben, gut vermischen, damit keine Klümpchen zurück bleiben.
  3. Das restliche Mehl und die Speisestärke in einer Schüssel vermengen.
  4. Fischfilets in kleine Stücke schneiden.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Öl in einer tiefen Bratpfanne bei mittlerer Hitze erwärmen.
  7. Fisch in der Trockenmischung wenden, Überschuss abschütteln.
  8. Dann jedes Stück in den Teig tauchen.
  9. Nacheinander in die Pfanne geben und ein paar Minuten von jeder Seite anbraten, damit sie gut gebräunt werden.
  10. Gebratenen Weißfisch auf Papiertücher legen, damit überschüssiges Fett abtropft.

Utensilien

  • Schüssel
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Bratpfanne

Das könnte auch interessant sein