Geriebener Zitronenkuchen mit Butter, Puderzucker und Schmand

Geriebener Zitronenkuchen mit Schmand

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 120 Minuten

Geriebener Zitronenkuchen sieht nicht nur interessant aus, sondern schmeckt auch wahnsinnig gut. Unter dem weichen, zarten Teig verbirgt sich eine reichhaltige Füllung mit leichten Säure von Zitronen. Es ist ein echter Leckerbissen für jeden Anlass.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 13 Stimmen )
Geriebener Zitronenkuchen mit Schmand
Geriebener Zitronenkuchen mit Schmand

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 120 Minuten

Geriebener Zitronenkuchen sieht nicht nur interessant aus, sondern schmeckt auch wahnsinnig gut. Unter dem weichen, zarten Teig verbirgt sich eine reichhaltige Füllung mit leichten Säure von Zitronen. Es ist ein echter Leckerbissen für jeden Anlass.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 13 Stimmen )

Saison: Winter | Region: Europa | Zubereitungsart: Backen | Menüart: Kuchen | Küche: Tschechische Rezepte

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 2 Eier
  • ¼ TL Salz
  • 300 g Zucker, oder brauner Zucker
  • 60 g Schmand
  • 450 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 300-350 g Zitronen, unbehandelt
  • 15 g Maisstärke
  • Puderzucker, nach Geschmack, optional

Utensilien

  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Reibe
  • Sieb
  • Frischhaltefolie
  • Standmixer
  • Kochtopf
  • Backform
  • Teigrolle

Anleitung

  1. Butter für ca. 1 Stunde in den Gefrierschrank legen.
  2. Eier, Salz, Schmand und die Hälfte des Zuckers in einer Schüssel mit einem Schneebesen verquirlen.
  3. In einer anderen Schüssel das gesiebte Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  4. Gefrorene Butter grob hinein reiben.
  5. Eiermischung hinzugeben und das Ganze schnell zu einem weichen Teig kneten.
  6. Etwa ein Drittel des vorbereiteten Teigs abtrennen, in Frischhaltefolie wickeln und im Gefrierfach lassen.
  7. Rest des Teigs in den Kühlschrank legen.
  8. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
  9. Mit einer Reibe die Schale von den sorgfältig gewaschenen und getrockneten Zitronen abreiben
  10. Die restliche weiße Haut von der Frucht entfernen.
  11. Fruchtfleisch der geschälten Zitronen in einem Standmixer zerkleinern.
  12. Zitronenpüree, Zitronenschale, Stärke und restlichen Zucker in einem Kochtopf miteinander vermengen.
  13. Auf kleiner Flamme zum Kochen bringen.
  14. Eine Minute später vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  15. Eine Backform mit Backpapier auslegen.
  16. Den größten Teil des Teiges ausrollen, in die Form legen.
  17. Zitronenfüllung auf dem Teig verteilen und glatt streichen.
  18. Den gefrorenen Teig herausnehmen.
  19. Direkt auf den Kuchen grob reiben, dabei darauf achten, dass die gesamte Füllung gleichmäßig bedeckt wird.
  20. Kuchen in den Backofen geben und ca. 30-35 Minuten bei 180°C backen.
  21. Geriebenen Zitronenkuchen vor dem Servieren nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen.
  22. Zitronenkuchen zum Kaffee oder Tee servieren.

Butter vor dem Reiben leicht mit Mehl bestäuben, damit sie nicht an der Reibe kleben bleibt.