Hausgemachte Hühnerwurst mit Karotten und Knoblauch

Hausgemachte Hühnerwurst mit Karotten und Knoblauch

Zucchiniauflauf mit Wurst und Käse

Hausgemachte Hühnerwurst mit Karotten und Knoblauch

Hühnerwurst mit Karotten und Knoblauch

Diese hausgemachte, in einer Plastikflasche zubereitete Wurst, ist im Aussehen kaum von der Wurst aus dem Lebensmittelhandel zu unterscheiden. Im Geschmack jedoch viel besser und ähnelt eher einer Pastete.

Bitte Rezept bewerten

5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Quellzeit 20 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 20 Min.
Gericht Fleischgericht
Land & Region Russische Rezepte
Portionen 10 Personen
Kalorien 44 kcal

Zutaten
  

  • 3 l Wasser
  • 1 Hähnchen
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Karotten
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • Salz nach Geschmack
  • 8-10 Schwarze Pfefferkörner
  • 10 g Gelatine
  • 1 Rote Beete
  • Pfeffer nach Geschmack
  • Paprikapulver geräuchert, nach Geschmack
  • 3 Knoblauchzehen

Anleitung
 

  • Zwiebeln und Karotten waschen und schälen.
  • Hähnchen gründlich waschen und in einen Kochtopf geben.
  • Zwiebeln, Möhren, Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Salz hinzufügen.
  • Das Wasser zum Kochen bringen.
  • Schaum mit einer Schaum- oder Suppenkelle abschöpfen, damit die Brühe später nicht trüb wird.
  • Das Hähnchen bei schwacher Hitze ca. 1,5 Stunden kochen, bis es weich wird.
  • Das Hähnchen aus der Brühe herausnehmen.
  • Abkühlen lassen und von Knochen lösen.
  • Brühe abseihen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Gelatine in einem Glas Wasser einweichen.
  • 15-20 Minuten quellen lassen.
  • In einem Topf erwärmen und auflösen.
  • Anschließend unter 300 ml noch warmer Brühe rühren.
  • Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Rote Bete waschen, schälen und auf einer feinen Reibe reiben.
  • Ca. 1 Esslöffel Saft aus der geriebenen Beete herauspressen.
  • In einer Rührschüssel Hähnchenfleisch, gemahlenen Pfeffer, Paprikapulver, gehackten Knoblauch und den ausgepressten Rübensaft vermengen.
  • Die in der Brühe aufgelöste Gelatine zugeben.
  • Die Wurst Zutaten in einer Küchenmaschine fein mixen.
  • Bei Bedarf salzen und pfeffern.
  • Eine saubere Plastikflasche ohne Hals vorbereiten.
  • Die Wurstmasse portionsweise in die Flasche füllen.
  • Jedes Mal die Flasche leicht schütteln oder an den Tisch anklopfen, um die Luft heraus zu holen.
  • Wenn die komplette Füllung in der Flasche ist den Flaschenhals mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Die Wurst über die Nacht in den Kühlschrank legen.
  • Vor dem Servieren die Flasche vorsichtig aufschneiden und das Plastik von der Wurst abziehen.
  • Die Wurst in Scheiben schneiden und auf einem Stück Brot genießen.

Benötigte Utensilien*

  • Gemüseschäler
  • Messer
  • Topf
  • Schaumkelle
  • Sieb
  • Küchenmaschine
  • Reibe
  • Rührschüssel
  • Plastikflasche

Nährwerte für 1 Portion*

Kalorien: 44kcalKohlenhydrate: 3gEiweiß: 4gFett: 2gGesättigte Fettsäuren: 1gCholesterin: 10mgNatrium: 37mgKalium: 91mgBallaststoffe: 1gZucker: 1gVitamin A: 1038IUVitamin C: 2mgKalzium: 18mgIron: 1mg

* Die Nährwertangaben bei diesem Rezept sind ca. Angaben und können vom tatsächlichen Wert etwas abweichen

Gefällt dir dieses Rezept?Bitte lasse eine Bewertung da!

Eiersalat mit geräucherter Wurst, Mais und Käse

Share on facebook
Share on pinterest
Share on odnoklassniki
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Hier findest du weitere ähnliche Rezepte: