Okonomiyaki japanischer Pfannkuchen mit Weißkohl und Speck

Okonomiyaki japanischer Pfannkuchen mit Weißkohl und Speck

Okonomiyaki ist ein sehr beliebtes Gericht der nationalen japanischen Küche. Sozusagen lokales “Fast Food”. Ist es Pizza oder doch Pfannkuchen? Das Gericht wird in ganz Japan gekocht.  Trotz der vielen Zutaten ist der japanische Pfannkuchen leicht zuzubereiten.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne von 15 Stimmen

Zutaten

Teig

  • 60 g Weizenmehl
  • 0,25 TL Salz
  • 0,25 TL Zucker
  • 0,25 TL Backpulver
  • 70 g Chinesische Yamswurzel Berg, oder Lotuswurzel
  • 90 ml Dashas Brühe
  • 350 g Weißkohl
  • 110 g Speckstreifen
  • 2 Eier
  • 4 EL Tempura Mischung
  • 2 EL Ingwer, eingelegt
  • Pflanzenöl, zum Braten

Okonomi-Sauce

  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Austernsauce
  • 2 EL Ketchup
  • 2 EL Worcester-Sauce
  • Sojamayonnaise Kyupi, oder Ottogi

Anleitung

  1. Die Yamswurzeln auf einer Reibe fein reiben oder in einer Küchenmaschine zerkleinern.
  2. Anstatt der Yamswurzeln kann auch Lotuswurzel (frisch oder in Dosen) oder auch rohe Kartoffel verwendet werden.
  3. Mehl, Salz, Zucker und Backpulver in einer Schüssel mischen.
  4. Yamswurzelpüree (Lotuswurzel oder Kartoffel) und Dashas Brühe hinzufügen.
  5. Alles zu einem homogenen Teig verrühren, dessen Konsistenz saurer Sahne ähnelt.
  6. Die Schüssel mit einem Deckel schließen oder mit Frischhaltefolie abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  7. Für die Okonomi-Sauce: Zucker, Austernsauce, Ketchup und Worcester-Sauce in eine geeignete Schüssel geben.
  8. Alles solange umrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  9. Weißkohl fein hacken und etwas an der Luft liegen lassen.
  10. Den eingelegten roten Ingwer fein schneiden und die Speckstreifen in zwei Hälften schneiden.
  11. Tempura Mischung, Eier und Ingwer zum gekühlten Teig geben und alles glatt rühren.
  12. Den gehackten Kohl in Teilen zum Teig geben und immer wieder umrühren, damit sich Kohl und Teig gleichmäßig vermischen.
  13. Eine Pfanne erhitzen und mit Öl einfetten. Aus dem Teig werden ca. 2-3 Okonomiyaki.
  14. Ein Drittel des vorbereiteten Teigs mit einem Löffel hineinlegen, dabei dem Teig eine runde Form geben, der Pfannkuchen sollte ca.1,5 – 2 cm hoch sein.
  15. 2-3 Scheiben Speck auf den Pfannkuchen legen.
  16. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken, die Hitze reduzieren und ca. 3-5 Minuten braten.
  17. Den Pfannkuchen mit zwei Kochspateln vorsichtig wenden.
  18. Okonomiyaki mit einem Spatel leicht auf die Oberfläche andrücken.
  19. Nochmals unter geschlossenem Deckel ca. 3-5 Minuten braten.
  20. Den Pfannkuchen erneut umdrehen und weitere 1-2 Minuten unter dem Deckel braten.
  21. Okonomiyaki auf einen Servierteller geben und die Oberseite mit Okonomi-Sauce garnieren.
  22. Die Sojamayonnaise über die Sauce geben und servieren.

Tipp

Die japanischen Pfannkuchen sind ziemlich üppig, sie können mit einem Messer geschnitten und mit einer Gabel gegessen werden. Natürlich sind sie am leckersten, wenn sie heiß sind.

Utensilien

  • Reibe
  • Schüssel mit Deckel
  • Löffel
  • Schneebesen
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Pfanne
  • Wender

Das könnte auch interessant sein

Scroll to Top