Selbstgemachte Bärlauchbutter mit Salz und Zitronensaft

Selbstgemachte Bärlauchbutter mit Salz und Zitronensaft

Portionen: 4 Personen | Zubereitung: 10 Minuten

Die Bärlauchzeit muss man besonders auskosten, denn sie ist leider viel zu kurz. Die selbstgemachte Bärlauchbutter kann man schnell und einfach zubereiten und mit frischem Brot oder Baguette genießen. Die Bärlauchbutter ist perfekt für Grillabende im Sommer. Auch ideal zum Zubereiten vom Zupfbrot, zu Gnocchi, als Brotaufstrich oder auf Pizza.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 4.8 von 5 Sternen ( 19 Stimmen )
Selbstgemachte Bärlauchbutter mit Salz und Zitronensaft
Selbstgemachte Bärlauchbutter mit Salz und Zitronensaft

Portionen: 4 Personen | Zubereitung: 10 Minuten

Die Bärlauchzeit muss man besonders auskosten, denn sie ist leider viel zu kurz. Die selbstgemachte Bärlauchbutter kann man schnell und einfach zubereiten und mit frischem Brot oder Baguette genießen. Die Bärlauchbutter ist perfekt für Grillabende im Sommer. Auch ideal zum Zubereiten vom Zupfbrot, zu Gnocchi, als Brotaufstrich oder auf Pizza.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 4.8 von 5 Sternen ( 19 Stimmen )

Saison: Frühling | Region: Europa | Zubereitungsart: Kalte Zubereitung | Menüart: Frühstück | Küche: Deutsche Rezepte

Zutaten

  • 50-60 g Bärlauch
  • 250 g Butter, weich
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Utensilien

  • Messer
  • Standmixer
  • Küchenspatel

Anleitung

  1. Bärlauch putzen und gut abtrocknen.
  2. Anschließend in Streifen schneiden.
  3. Weiche Butter mit dem klein geschnittenen, frischen Bärlauch in den Standmixer geben.
  4. Mit Salz und Zitronensaft würzen.
  5. Alles bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.
  6. Die Bärlauchbutter ist direkt servierbereit und kann mit frischem Brot gereicht werden.
  7. Der Rest der Bärlauchbutter einfach auf einem Blatt Butterbrotpapier zu einer Rolle formen und die Enden jeweils zwirbeln.
  8. Die Bärlauchbutter im Kühlschrank festwerden lassen und zum Frühstück mit Brot genießen.

Man kann direkt die zweifache Menge Bärlauchbutter zubereiten und den Rest einfrieren.