Aromatische Pilzsuppe mit Pfifferlingen, Kartoffeln und Möhren

Ø 5 von 5 Sternen ( 9 Stimmen )

Portionen: 4 Personen | Zubereitung: 55 Minuten | Kalorien je Portion: 230 kcal

Die Waldpilze verleihen der Suppe einen würzigen, leicht pfeffrigen Geschmack. Mit Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren bekommt die Pilzsuppe ein wundervolles Aroma und wird sehr lecker. Mit dem Gemüse, welches in jedem Haushalt zu finden ist, wird diese Pilzsuppe ganz einfach und schnell zubereitet werden können.

Aromatische Pilzsuppe mit Pfifferlingen

Aromatische Pilzsuppe mit Pfifferlingen, Kartoffeln und Möhren


Utensilien

  • Gemüseschäler
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Bratpfanne
  • Kochtopf
  • Reiben

Zutaten

  • 350-400 g Pfifferlinge
  • 1 EL Butter
  • 3-4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1-2 EL Öl
  • 1500-1800 ml Wasser
  • Salz, nach Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Anleitung

  1. Pfifferlinge verlesen und unter fließendem Wasser abspülen.
  2. Größere Pilze in Hälften oder Viertel schneiden.
  3. Butter in einer Pfanne erhitzen.
  4. Die Pfifferlinge 10-15 Minuten darin anbraten.
  5. Kartoffeln, Zwiebel und Möhre schälen.
  6. Die Kartoffeln in mittelgroße Stückchen schneiden.
  7. Die Zwiebel klein hacken.
  8. Die Möhre grob raspeln.
  9. In einer sauberen Bratpfanne das Öl bei mittlerer Hitze erwärmen.
  10. Möhren und Zwiebel 5-7 Minuten lang darin anbraten.
  11. Kartoffeln und Pilze in einen Topf mit kochendem Wasser geben.
  12. Die Suppe etwa 15-20 Minuten kochen.
  13. Gebratenes Gemüse, Salz und Pfeffer danach hinzufügen.
  14. Die Pilzsuppe noch weitere 5-7 Minuten köcheln lassen.
  15. Anschließend vom Herd nehmen und heiß servieren.

blank

Hallo ich bin Katy, eine leidenschaftliche Hobbyköchin

Für mich ist Kochen nicht nur eine Möglichkeit, den Magen zu füllen, sondern eine kreative Ausdrucksform, bei der ich meine Liebe zu frischen Zutaten und ausgewogenen Mahlzeiten zum Ausdruck bringen kann. Es ist ein tägliches Abenteuer, neue Geschmäcker zu entdecken und Rezepte aus verschiedenen Kulturen zu erkunden. Dabei finde ich es besonders bereichernd, wenn ich meine Familie und Freunde mit meinen kulinarischen Kreationen glücklich machen kann.

Nach oben scrollen