Herzhafte kleine Käsekuchen aus Hefeteig

Herzhafte kleine Käsekuchen aus Hefeteig

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 190 Minuten

Der perfekte ossetische Kuchen sollte eine dünnste Schicht Teig und eine große Menge Füllung haben. Mit diesem Rezept wird es jedem gelingen. Ossetische Käsekuchen mit einem weichen Hefeteig werden überraschen und vom Geschmack überzeugen. Ausprobieren lohnt sich.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 16 Stimmen )
Herzhafte kleine Käsekuchen aus Hefeteig
Herzhafte kleine Käsekuchen aus Hefeteig

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 190 Minuten

Der perfekte ossetische Kuchen sollte eine dünnste Schicht Teig und eine große Menge Füllung haben. Mit diesem Rezept wird es jedem gelingen. Ossetische Käsekuchen mit einem weichen Hefeteig werden überraschen und vom Geschmack überzeugen. Ausprobieren lohnt sich.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 16 Stimmen )

Saison: Frühling, Winter | Region: Osteuropa | Zubereitungsart: Backen | Menüart: Herzhaft backen, Teiggerichte | Küche: Ossetische Küche

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Schnellhefe
  • 350-400 ml Wasser
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 kg Käse
  • Butter, nach Geschmack

Utensilien

  • Sieb
  • Schüssel
  • Handtuch
  • Backblech
  • Backpapier
  • Teigrolle

Anleitung

  1. Mehl sieben, mit Zucker, Salz und Hefe in einer Schüssel vermischen.
  2. Warmes Wasser und Pflanzenöl darüber gießen.
  3. Einen weichen und glatten Teig daraus kneten.
  4. In eine Schüssel geben, mit einem Handtuch abdecken.
  5. Etwa 40-60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Danach noch einmal kneten, für weitere 30-40 Minuten ruhen lassen.
  7. Käse zerbröseln oder fein reiben.
  8. Nach Geschmack mit Salz würzen.
  9. Backofen auf 250°C vorheizen.
  10. Backblech mit Backpapier auslegen.
  11. Teig durchkneten, in drei gleiche Portionen teilen.
  12. Jedes Stück mit den Händen zu 6-8 mm dicken runden Fladen formen.
  13. In die Mitte von jedem Stückchen ein Häufchen Käse legen.
  14. Teig danach an den Rändern zusammenkneifen, so dass Kugeln dabei entstehen.
  15. Danach vorsichtig flach drücken und ausdehnen.
  16. Es sollten dünne, runde Kuchen mit einem Durchmesser von etwa 35-40 cm geformt werden.
  17. In jedes Stück kleines Loch in die Mitte machen.
  18. Jeden Kuchen abwechselnd auf das Backblech legen.
  19. Etwa 8-10 Minuten goldig backen.
  20. Käsekuchen mit Butter bestreichen und sofort servieren.

Für die Füllung ist junger Weichkäse, wie Ossetischer, Adygei, Suluguni, geeignet.