Makrele selber einlegen – Rezept für gesalzene Makrele

Makrele selber einlegen – Rezept für gesalzene Makrele

Man könnte meinen das Einlegen braucht seine Zeit und erfordert viel Aufwand. Dieses Rezept aus der russischen Küche beweist eindeutig das Gegenteil! Für die Herstellung der Lake braucht man im Grunde nur Salz, Zucker, Pfeffer, einige Gewürze und Wasser. Das Ergebnis lässt sich bereits nach 24 Stunden schmecken!

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne von 10 Stimmen

Zutaten

  • 500 ml Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8-10 Pfefferkörner
  • 5-6 Pimenterbsen
  • 1 EL Salz, gehäufter Esslöffel
  • 1 EL Zucker, nicht gehäufter Esslöffel
  • 1 TL Koriander
  • 2 Makrelen

Anleitung

  1. Das Wasser aufkochen.
  2. Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Pimenterbsen, Salz, Zucker und Koriander in eine Schüssel geben.
  3. Zunächst kochendes Wasser hinzufügen und gut umrühren, bis das Salz und der Zucker aufgelöst sind.
  4. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  5. Die Makrelen kalt abspülen.
  6. Die Fischköpfe, Schwänze und ggf. die Flossen abschneiden.
  7. Danach die Fische ausnehmen und die schwarze Folie aus dem Inneren ebenfalls entfernen.
  8. Die Makrelen noch einmal gründlich abwaschen, mit Papierhandtüchern trockentupfen und in Portionen schneiden.
  9. Die Fischstücke in eine Schüssel geben und mit der abgekühlten Lake übergießen, sodass sie vollständig bedeckt sind und anschließend mit einem Deckel abdecken.
  10. Zunächst ca. 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  11. Anschließend für ca. 21-22 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  12. Nach der Ziehzeit auf einem Servierteller anrichten und mit Brot und Zwiebeln genießen.
  13. Den fertigen Fisch nicht länger als 2-3 Tage in der Salzlake aufbewahren.

Tipp

Am einfachsten ist es, den Fisch zu schneiden, wenn dieser noch nicht ganz aufgetaut ist.

Utensilien

  • Schüssel
  • Messer
  • Brett
  • Papierhandtücher
  • Schüssel mit Deckel

Das könnte auch interessant sein

Scroll to Top