Zarter Schweinegulasch mit Tomaten und Zwiebeln im Ofen

Ø 5 von 5 Sternen ( 9 Stimmen )

Portionen: 8 Personen | Zubereitung: 110 Minuten | Kalorien je Portion: 238 kcal

Der Schweinegulasch mit Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln schmeckt sehr zart. Fein gewürzt mit Paprika und Tomatenmark und prima abgerundet mit saurer Sahne ist der Gulasch geschmackvoll und super lecker.

Zarter Schweinegulasch mit Tomaten und Zwiebeln im Ofen

Zarter Schweinegulasch mit Tomaten und Zwiebeln im Ofen


Utensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Pfanne
  • Rührspatel
  • Bräter
  • Rührlöffel

Zutaten

  • 700-800 g Schweinefleisch
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, nach Geschmack
  • 2-3 EL Mehl
  • 2 EL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • 700 g Passierte Tomaten
  • 1 EL Honig
  • 600 ml Fleischbrühe
  • 250 g Sauerrahm
  • Kräuter, nach Geschmack

Anleitung

  1. Das Schweinefleisch in kleine Stücke schneiden.
  2. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Mehl panieren.
  3. Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und das Fleisch in Portionen braten, so dass es von allen Seiten gebräunt ist.
  4. Das gebratene Schweinefleisch auf einen Teller legen.
  5. Die Zwiebel in Halbringe schneiden.
  6. In der gleichen Pfanne die Zwiebeln 4-5 Minuten goldbraun braten.
  7. Gehackten Knoblauch und Tomatenmark hinzufügen, umrühren und das Fleisch wieder in die Pfanne geben.
  8. Den Gulasch in einen Ofen festen Bräter geben und mit Paprikapulver bestreuen.
  9. Passierte Tomaten und Honig hinzufügen und mit Brühe bedecken.
  10. Alles gut umrühren.
  11. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  12. Die Ofenform abgedeckt 90 Minuten bei 180 ° C im Ofen schmoren lassen.
  13. Während des Schmorvorgangs mehrmals umrühren.
  14. Bei Bedarf etwas Brühe oder Wasser hinzufügen.
  15. Den Gulasch aus dem Ofen nehmen, mit saurer Sahne abrunden und mit Kräutern garniert servieren.

blank

Hallo ich bin Katy, eine leidenschaftliche Hobbyköchin

Für mich ist Kochen nicht nur eine Möglichkeit, den Magen zu füllen, sondern eine kreative Ausdrucksform, bei der ich meine Liebe zu frischen Zutaten und ausgewogenen Mahlzeiten zum Ausdruck bringen kann. Es ist ein tägliches Abenteuer, neue Geschmäcker zu entdecken und Rezepte aus verschiedenen Kulturen zu erkunden. Dabei finde ich es besonders bereichernd, wenn ich meine Familie und Freunde mit meinen kulinarischen Kreationen glücklich machen kann.

Nach oben scrollen