Köstliche Dominosteine mit Aprikosengelee und Marzipan

10 Personen | 345 Minuten

Magst du Dominosteine? Wenn sie zu deinen liebsten Weihnachtsleckereien gehören, kannst du sie mit etwas Aufwand selber machen. Die Dominosteine bestehen aus drei Schichten: Lebkuchen, Aprikosengelee und Marzipan. Selbstgemacht – schmecken sie doch am besten!

Bewertung: Ø 0 ( 0 Stimmen )
Dominosteine mit Aprikosengelee und Marzipan
Dominosteine mit Aprikosengelee und Marzipan

10 Personen | 345 Minuten

Magst du Dominosteine? Wenn sie zu deinen liebsten Weihnachtsleckereien gehören, kannst du sie mit etwas Aufwand selber machen. Die Dominosteine bestehen aus drei Schichten: Lebkuchen, Aprikosengelee und Marzipan. Selbstgemacht – schmecken sie doch am besten!

Bewertung: Ø 0 ( 0 Stimmen )

Zutaten

Teig

  • 65 g Flüssiger Honig
  • 15 g Zucker
  • 25 g Butter
  • 50 g Zartbitter Kuvertüre
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • ½ TL Weinstein Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Gelee

  • 3 Blatt, Weiße Gelatine
  • 300 g Aprikosenmarmelade
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Orangensaft
  • Marzipan
  • 50 g Kürbiskerne
  • 100 g Marzipan, Rohmasse
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 TL Kürbiskernöl

Glasur

  • 250 g Zartbitter Kuvertüre
  • 1 TL Kokosöl

Utensilien

  • Handmixer
  • Mixschüssel
  • Backrahmen
  • Küchenspatel
  • Topf
  • Rührlöffel
  • Küchenpinsel

Anleitung

Teig

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Honig, Zucker und Butter in einen Topf geben.
  3. Unter Rühren aufkochen, vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.
  4. Die Kuvertüre grob hacken und in die Honig-Buttermasse einrühren.
  5. Mehl, Lebkuchengewürz, Weinstein Backpulver und 1 Prise Salz in einer Schüssel sieben.
  6. Ei in die Honigmischung geben.
  7. Die Mehlmischung mit den Knethaken des Handrührers gut unterrühren.
  8. Einen eckigen Backrahmen auf einem Backblech aufstellen und mit Backpapier auslegen.
  9. Den Teig darin glatt verstreichen.
  10. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 12-15 Minuten backen.
  11. Den Lebkuchen auf ein Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Gelee

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Aprikosenmarmelade mit Zitronensaft und Oarngensaft aufkochen und durch ein Sieb streichen. Die Gelatine ausdrücken und in der Marmeladenmasse auflösen.
  3. Das Gelee auf den Teigboden gleichmäßig verteilen.
  4. Die Basis für die Dominosteine für 3-4 Stunden kalt stellen.

Marzipan

  1. Kürbiskerne fein hacken, in einer Pfanne anrösten und abkühlen lassen.
  2. Marzipan grob reiben.
  3. Kürbiskerne, Marzipan, Puderzucker und Kürbiskernöl zu einem Marzipanteig verkneten. Das geht am besten mit den Händen.
  4. Marzipanmasse auf einer Frischhaltefolie zu einem Rechteck ausrollen und auf das feste Gelee in der Form stürzen.
  5. Die Marzipanmasse gut andrücken und die Folie abziehen.
  6. Den Backrahmen entfernen.

Glasur

  1. Dunkle Kuvertüre klein hacken und mit dem Kokosöl in einer Glasschüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Dabei gut verrühren.
  3. Den Kuchen in 40-45 kleine Dominostein Würfel mit der Größe von 2,5 x 2,5 cm schneiden und auf ein Kuchengitter legen.
  4. Die Dominosteine mit Kuvertüre überziehen und fest werden lassen.

Die Dominosteine können in einer gut schließenden Dose etwa zwei Wochen aufbewahrt werden. Statt dem Aprikosengelee kann auch Himbeergelee verwendet werden.