Rüblikuchen zu Ostern backen – Osterkuchen mit Möhren und Frischkäsecreme

Rüblikuchen zu Ostern backen – Osterkuchen mit Möhren und Frischkäsecreme

Dieser saftige Rüblikuchen schmeckt fantastisch, ist ein echter Oster-Klassiker und darf zu Ostern einfach nicht fehlen! In diesem Rezept werden die Möhren im Blender zerkleinert und sorgen nicht nur für die tolle Farbe im Kuchen, sondern schmecken auch super lecker.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne von 20 Stimmen

Zutaten

Teig

  • 350 g Möhren
  • 3 Eier
  • 300 g Zucker
  • 320 g Mehl
  • 200 ml Öl
  • 6 g Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Creme

  • 230 g Frischkäse
  • 4 EL Agavensirup, oder Honig
  • 2 EL Zitronensaft
  • Streusel, nach Wunsch

Anleitung

Teig

  1. Die Möhren schälen, in grobe Stücke schneiden und in einen Blender geben.
  2. Öl hinzufügen und die Karottenmasse fein zerkleinern.
  3. Zucker, Eier, Vanillezucker und Prise Salz in einer Schüssel zusammen mixen.
  4. Mehl mit Backpulver mischen.
  5. Die Mehlmasse unter die Eiermasse rühren.
  6. Zuletzt die Karottenmasse unterrühren.
  7. Eine Gugelhupfform mit etwas Öl einfetten.
  8. Den Teig hinein geben.
  9. Den Rüblikuchen bei 180 Grad ca. 50-55 Minuten backen.

Creme

  1. Frischkäse mit Agavensirup und Zitronensaft anrühren.
  2. Den Rüblikuchen mit der Creme bestreichen.
  3. Nach Wunsch mit Streuseln verzieren.

Utensilien

  • Blender
  • Handmixer
  • Gugelhupf
  • Schneebesen
  • Küchenpinsel

Das könnte auch interessant sein

Scroll to Top