Brötchen mit Knoblauch und Kräutern selber machen

Brötchen mit Knoblauch und Kräutern

Diese weichen und fülligen Brötchen sind durch Knoblauch und Kräutern besonders aromatisch. Man kann die Brötchen zur Suppe, zum Fleisch oder mit Salat reichen oder einfach pur genießen.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne aus 5 Stimmen

Zutaten

Teig

  • 100 g Butter
  • 400 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Pflanzenfett
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 800 g Mehl

Zutaten für Knoblauchsauce

  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Nelken
  • 2 EL Öl
  • Kräuter, nach Geschmack
  • Salz, nach Geschmack

Anleitung

  1. Die Butter schmelzen und mit warmer gekochter Milch mischen.
  2. 2 Eier mit Salz und Zucker in einer Schüssel verrühren.
  3. Die Milch-Butter-Masse mit 2 Esslöffeln Pflanzenöl verrühren.
  4. Das Mehl sieben und mit Trockenhefe in einer Schüssel mischen.
  5. 1/3 der Mehlmischung zu der Milchmasse geben.
  6. Alles zu einem Vorteig kneten.
  7. Den Teig mit einer Folie abgedeckt ca. 30-50 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  8. Den größten Teil des restlichen Mehls in den Teig hinein kneten. Der Teig sollte weich und elastisch sein, kann leicht an den Händen haften.
  9. Den Teig erneut abgedeckt 30-50 Minuten warm stehen lassen.
  10. Aus dem Teig kleine Brötchen formen und diese in eine gefettete Backform legen.
  11. Jedes Brötchen mit verquirltem Ei bestreichen.
  12. Die Brötchen 35-40 Minuten bei einer Temperatur von 180 ° C backen.
  13. Für die Knoblauchsauce den Knoblauch durch eine Presse drücken, mit Öl, gehackten Kräutern und Salz mischen.
  14. Die heißen Brötchen mit Knoblauchsauce bestreichen und servieren.

Utensilien

  • Topf
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Mehlsieb
  • Frischhaltefolie
  • Backform
  • Backpinsel
  • Knoblauchpresse

Das könnte auch interessant sein