Cremige italienische Pasta mit Butter, Pfeffer und Parmesan

Ø 4.4 von 5 Sternen ( 14 Stimmen )

Portionen: 2 Personen | Zubereitung: 25 Minuten | Kalorien je Portion: 714 kcal

Für dieses Pasta Gericht werden üblich „Tonnarelli“, große Eier-Spaghetti, „Bucatini“, röhrenförmige Spaghetti, „Maccaroni“, „Rigatoni“ sowie Spaghetti verwendet. Entscheidend ist auf jeden Fall, dass die Nudeln frisch sind, der Pecorino hochwertig und der schwarze Pfeffer frisch gemahlen ist. Das Gericht ist einfach und schnell zubereitet, ist super cremig und schmeckt köstlich.

Cremige italienische Pasta mit Butter
Region:
Saisonal: , ,
Zubereitungsart:
Menüart:

Cremige italienische Pasta mit Butter, Pfeffer und Parmesan


Utensilien

  • Küchenwaage
  • Kochtopf
  • Kochlöffel
  • Käsereibe
  • Pfeffermühle
  • Seiher
  • Nudellöffel
  • Teller

Zutaten

  • 240 g Spaghetti
  • Salz, nach Geschmack
  • 3 EL Butter
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 60 g Pecorino, oder Parmesan


Anleitung

  1. In einem großen Kochtopf Wasser in ca. 5 Minuten zum Kochen bringen.
  2. Der Topf sollte maximal zu ¾ voll sein.
  3. Das Wasser leicht salzen.
  4. Beachten, dass Pecorino an sich ziemlich salzig ist.
  5. Spaghetti in das sprudelnde Salzwasser geben.
  6. Nach Packungsanweisung ca. 10 Minuten bissfest kochen, etwa 1-2 Minuten weniger, als darauf steht.
  7. Bevor man die Spaghetti abgießt, etwa 150-200 ml Kochwasser für die Sauce auffangen.
  8. In der Zwischenzeit Butter in kleine Stücke schneiden und Pecorino fein reiben.
  9. Die Spaghetti mithilfe von einem Seiher abgießen und zurück in den Kochtopf geben.
  10. Butter, 2/3 vom geriebenen Pecorino, frisch gemahlenen Pfeffer und das aufgefangene Kochwasser hinzugeben.
  11. Die Spaghetti damit gut vermengen, bis eine cremige Sauce entsteht.
  12. Die Pasta auf den Tellern anrichten.
  13. Geriebenen Pecorino und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer über die Pasta bestreuen und servieren.

blank

Hallo ich bin Katy, eine leidenschaftliche Hobbyköchin

Für mich ist Kochen nicht nur eine Möglichkeit, den Magen zu füllen, sondern eine kreative Ausdrucksform, bei der ich meine Liebe zu frischen Zutaten und ausgewogenen Mahlzeiten zum Ausdruck bringen kann. Es ist ein tägliches Abenteuer, neue Geschmäcker zu entdecken und Rezepte aus verschiedenen Kulturen zu erkunden. Dabei finde ich es besonders bereichernd, wenn ich meine Familie und Freunde mit meinen kulinarischen Kreationen glücklich machen kann.

Nach oben scrollen