Indisches Kürbis Curry mit Tomaten, Pflanzenöl und Gewürzen

Kürbis Curry mit Tomaten

Kürbis Curry ist ein veganer Kürbiseintopf und ein perfektes und köstliches Gericht zum Abendessen. Dieses leckere Kürbis Curry mit Tomaten, Pflanzenöl und Gewürzen ist so etwas wie die Schwester der Kürbissuppe. Kürbis Curry kann mit Reis serviert werden. Der Eintopf hat eine herrlich cremige Konsistenz und kann nach Belieben mit roten Linsen oder Kichererbsen ergänzt werden. Mit frischem, selbstgemachtem Mango Lassi kann man ein tolles indisches Abendessen zaubern!

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne aus 22 Stimmen

Zutaten

  • 460 g Kürbis
  • 2 Tomaten
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 75 g Tomatenmark
  • Salz, nach Geschmack
  • 150-200 ml Wasser
  • Kräuter, nach Geschmack
  • ¼ TL Curry
  • ¼ TL Pfeffer
  • ¼ TL Asafoetida
  • ¼ TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Schwarze Senfkörner

Anleitung

  1. Den Kürbis waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Tomaten in grobe Würfel schneiden.
  3. Pflanzenöl in einem Topf erhitzen.
  4. Schwarze Senfkörner und Kümmel darin verteilen.
  5. Mit einem Deckel abdecken und bei mittlerer Hitze 30-40 Sekunden rösten.
  6. Die Senfkörner werden hart schießen und das Knacken lässt in ca. 30 Sekunden nach.
  7. Die Kürbisstücke hinzu fügen, alles zusammen 3 Minuten anbraten.
  8. Tomatenmark und frische Tomaten dazu geben.
  9. Kochendes Wasser eingießen, Salz und die restlichen Gewürze hinzu fügen.
  10. Alles gut umrühren.
  11. Nach Bedarf kann auch etwas mehr Wasser hinzufügt werden.
  12. Kürbis Curry abgedeckt ca. 30-40 Minuten garen.
  13. Kürbiscurry mit frischen Kräutern servieren.

Tipp

Traditionell wird Kürbis Curry mit gekochtem Reis serviert.

Utensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Topf

Das könnte auch interessant sein