Krapfen mit Schokoladenfüllung zum Karneval – Berliner Hefegebäck

Krapfen mit Schokoladenfüllung zum Karneval – Berliner Hefegebäck

Leckere Krapfen mit Schokoladenfüllung, die zum Anbeißen aussehen. Besonders zum Karneval machen sich diese süßen Gebäckstücke aus Hefeteig auf einem Partytisch ganz gut.

Bitte Rezept bewerten

4.8 Sterne von 13 Stimmen

Zutaten

Krapfen

  • 100 ml Wasser, warm
  • 20 g Frische Hefe
  • 60 g Butter, weich
  • 250 ml Milch
  • 560 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 0,5 TL Salz
  • 300 ml Sonnenblumenöl, zum Frittieren

Füllung

  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 60 g Butter
  • 50 g Puderzucker, zum Bestreuen

Anleitung

Krapfen

  1. Milch, warmes Wasser, Salz, Ei, Zucker und Vanillezucker in eine Küchenmaschine geben.
  2. Frische Hefe hinein bröseln.
  3. Gesiebtes Mehl und 60 g weiche Butter hinzufügen.
  4. Alles zu einem Teig kneten.
  5. Den Hefeteig zugedeckt 1,5 Stunden gehen lassen.
  6. Den Teig 2 cm dick ausrollen.
  7. Mit einem Glas Kreise ausstechen.
  8. Ein Glasbrett mit etwas Öl einfetten.
  9. Die Teigkreise darauf legen.
  10. Mit einem Handtuch abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  11. Öl in einem Topf gut erhitzen.
  12. Die Krapfen vorsichtig in das Fett geben.
  13. Die Hitze reduzieren und die Krapfen von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten goldbraun frittieren.
  14. Die Krapfen aus dem Fett mit einer Schaumkelle holen.
  15. Auf einem Stück Küchenpapier entfetten und erkalten lassen.

Füllung

  1. Fein gehackte Schokolade und den Rest der Butter (60 Gramm) über einem Dampfbad glatt schmelzen.
  2. Die Schokoladenfüllung in einen Spritzbeutel mit dünner Lochtülle füllen.
  3. Die Krapfen mit der Schokolade füllen.
  4. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Tipp

Die Krapfen können in Frischhaltefolie verpackt und in einer luftdichten Dose gut 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Teigrolle
  • Glas
  • Glasbrett
  • Schaumkelle
  • Pfanne
  • Spritzbeutel

Das könnte auch interessant sein

Scroll to Top