Karamell mit Kokosmilch und Ahornsirup – Vegan kochen

Aus nur wenigen Zutaten ergibt sich ein leckeres Karamell, das auch für Veganer geeignet ist. Das süße Karamell wird mit Kokosmilch gekocht und mit Zucker sowie Ahornsirup gesüßt, dabei entwickelt sich das typische Röstaroma im Karamell und es schmeckt fantastisch. Das Karamell passt ideal zu Pfannkuchen, Eis, Käsekuchen und anderen Desserts.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne aus 10 Stimmen

Zutaten

  • 380 g Kokosmilch
  • 100-110 g Ahornsirup, oder Agavensirup
  • 50 g brauner Zucker
  • ¹⁄₄ TL Salz
  • ¹⁄₂ TL Vanilleextrakt

Anleitung

  1. Kokosmilch, Sirup, Zucker und Salz in einem Topf vermengen.
  2. Das Ganze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 3 – 4 Minuten kochen lassen.
  3. Danach die Hitze reduzieren, damit die Masse nicht zu stark kocht.
  4. Unter gelegentlichem Rühren kochen, bis das Karamell dicker wird und an Volumen verliert.
  5. Dies sollte ca. 50 – 60 Minuten dauern, kann aber unter Umständen auch weniger Zeit in Anspruch nehmen. Das Karamell im Auge behalten!
  6. Das Karamell vom Herd nehmen und Vanille hinzufügen.
  7. Das Karamell in ein Einmachglas füllen.
  8. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen, dabei wird das Karamell noch dicker.

Tipp

Das fertige Karamell hält sich 1 Woche gut im Kühlschrank.

Utensilien

  • Topf
  • Kochlöffel
  • Einmachglas

Das könnte auch interessant sein