Reibekuchen mit Zucchini und Karotten

Gemüsepfannkuchen mit Zucchini und Karotten

Diese Reibekuchen mit Zucchini werden weich und saftig. Karotte, Zwiebel und Knoblauch sorgen für einen extra Geschmack. Sie schmecken kalt genauso gut wie heiß. Mit Schmand werden die Zucchini Reibekuchen noch köstlicher.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne aus 31 Stimmen

Zutaten

  • 500 g Zucchini
  • Salz, nach Geschmack
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kräuter, Petersilie, Dill
  • 2 Eier
  • 4 EL Mehl
  • Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 EL Pflanzenöl

Anleitung

  1. Die Zucchini auf einer Reibe fein reiben.
  2. Leicht salzen und 10 Minuten ziehen lassen, bis das Salz dem Zucchini das Wasser entzogen hat.
  3. Die Zucchini in einen Sieb geben und den
  4. gebildeten Saft mit den Händen leicht auspressen.
  5. Die Karotten auf einer mittleren Reibe reiben.
  6. Die Zwiebel mit einem Messer fein würfeln.
  7. Den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken.
  8. Die frischen grünen Kräuter klein hacken.
  9. Das Gemüse mit den Kräutern, den Eiern und dem Mehl vermischen.
  10. Mit Salz und Pfeffer würzen, nochmals mischen und Reibekuchen formen.
  11. Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
  12. Die Reibekuchen hinein legen und portionsweise bei schwacher Hitze auf jeder Seite 3-5 Minuten goldbraun braten.
  13. Um die Reibekuchen warm zu halten, diese in eine Auflaufform legen, mit Alufolie abdecken und in einen auf 180°C vorgeheizten Backofen für ca. 10-12 Minuten stellen.

Utensilien

  • Reibe
  • Schüssel
  • Sieb
  • Pfanne
  • Wender
  • Knoblauchpresse

Das könnte auch interessant sein