Schichttorte mit Baiser, Biskuit, Buttercreme und Haselnüssen

8 Personen | 1320 Minuten

Die Schichttorte unter dem Namen Kiew-Torte konnte man früher nur in Kiew kaufen. Heute wird diese Torte in vielen Städten Russlands verkauft und auch sehr oft zu Hause zubereitet. Die Zubereitung ist nicht allzu aufwändig und anspruchsvoll, benötigt jedoch sehr viel Zeit. Die lange Zubereitungszeit lohnt sich auf jeden Fall, da die Kombination von knusprigen Baiser-Böden, fluffigem Biskuit, gerösteten Nüssen und lockerer Buttercreme macht die Kiew-Torte unheimlich lecker, saftig, zart und einfach einzigartig.

Bewertung: Ø 0 ( 0 Stimmen )
Kiew-Torte mit Kakao, Haselnüssen und Milchmädchen
Kiew-Torte mit Kakao, Haselnüssen und Milchmädchen

8 Personen | 1320 Minuten

Die Schichttorte unter dem Namen Kiew-Torte konnte man früher nur in Kiew kaufen. Heute wird diese Torte in vielen Städten Russlands verkauft und auch sehr oft zu Hause zubereitet. Die Zubereitung ist nicht allzu aufwändig und anspruchsvoll, benötigt jedoch sehr viel Zeit. Die lange Zubereitungszeit lohnt sich auf jeden Fall, da die Kombination von knusprigen Baiser-Böden, fluffigem Biskuit, gerösteten Nüssen und lockerer Buttercreme macht die Kiew-Torte unheimlich lecker, saftig, zart und einfach einzigartig.

Bewertung: Ø 0 ( 0 Stimmen )

Zutaten

Baiser

  • 6 Eiweiß, Größe L
  • 150 g Zucker

Biskuit

  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 6 Eier
  • 150 g Zucker

Füllung und Topping

  • 150 g Haselnuss
  • 225 g Butter
  • 400 g Milchmädchen, gekocht
  • 1 EL Kakaopulver

Utensilien

  • Schüssel
  • Handmixer
  • Backpapier
  • Küchenspatel
  • Messer
  • Springform

Anleitung

Baiser-Böden backen

  1. 24 Stunden vor dem Backen Eier trennen.
  2. Eigelbe abgedeckt in Kühlschrank stellen.
  3. Die Eiweiße bei ca. 30-40 Grad warm stellen.
  4. Backofen auf 80°C vorheizen.
  5. Auf einem Bogen Backpapier 2 Kreise mit 20 cm Durchmesser aufzeichnen.
  6. Die Eiweiße mit dem Schneebesen eines Rührgeräts bei höchster Geschwindigkeit 10-15 Minuten steif schlagen. Dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen.
  7. Die Eiweißmasse auf das Backpapier in die aufgezeichneten Kreise geben.
  8. Gleichmäßig verteilen und glatt streichen.
  9. Die Baiser-Böden in vorgeheiztem Backofen auf der mittleren Schiene 8 Stunden backen.
  10. Die Backofentür öffnen und die Baiser-Böden ca.12 Stunden vollständig auskühlen lassen.
  11. Aus dem Ofen nehmen und das Backpapier abziehen.

Biskuit-Böden backen

  1. Backofen auf 175°C vorheizen.
  2. 2 Backformen mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.
  3. Mehl mit Backpulver mischen und durchsieben.
  4. Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen.
  5. Die Mehlmischung portionsweise unter den Eiermix einrühren.
  6. Den Teig in die Backformen möglichst gleichmäßig verteilen und glatt streichen.
  7. Im vorgeheizten Backofen ca. 14-16 Minuten goldig backen.
  8. Die Biskuitböden auf einem Kuchengitter in Backformen auskühlen lassen.
  9. Aus den Formen herausnehmen und das Backpapier abziehen.

Buttercreme zubereiten

  1. Weiche Butter mit dem Schneebesen des Rührgeräts cremig verrühren.
  2. Gezuckerte Kondensmilch Milchmädchen und Backkakao zufügen.
  3. Zu einer luftigen, gleichmäßigen Creme verrühren.
  4. Die Nüsse fein hacken und im Backofen bei 200°C ca. 5 Minuten anrösten.

Kiew-Torte zusammenbauen

  1. Auf eine Tortenplatte einen Biskuit-Boden auflegen.
  2. Mit der Buttercreme bestreichen und mit Nüssen bestreuen.
  3. Einen der Baiser-Böden auf die Buttercreme legen.
  4. Mit der Creme bestreichen und mit Nüssen bestreuen.
  5. Mit den restlichen Böden entsprechend fortfahren.
  6. Die Schichttorte oben und rundherum mit der Creme bestreichen und nach Belieben dekorieren.

Heute wird die Kiew-Torte mit verschiedenen Nüssen wie Haselnüsse, Paranusskerne etc. zubereitet, aber in der klassischen Kiew-Torte wurden nur Cashewkerne verwendet.