Spinatknödel mit Ricotta und Parmesan

Spinatknödel mit Ricotta und Parmesan

Die Spinatknödel sind unkompliziert in der Zubereitung und schmecken hervorragend als Beilage zu klassischen Bratengerichten. Das einfache Rezept für selbst gemachte Spinatknödel kann von jedermann nachgekocht werden.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne aus 17 Stimmen

Zutaten

  • 2 Eier
  • 100 g Spinat, gefroren
  • 20 g Spinat, frisch
  • 90 g Parmesan
  • 80 g Weizenmehl
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 100 g Hühnerbrühe
  • 3 EL Butter
  • 1/3 TL Meersalz
  • 1/3 TL Gewürze, Ital.Kräuter
  • 230 g Ricotta

Anleitung

  1. Frischen und gefrorenen Spinat 2 Minuten lang im Salzwasser blanchieren.
  2. Im Sieb abkühlen lassen.
  3. Anschließend die Spinatmasse mit den Händen gut ausdrücken.
  4. Eier, fein geriebenen Parmesan und Semmelbrösel zum Ricotta in eine Schüssel geben.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Spinatmasse hinzufügen und umrühren.
  7. Eine tiefe Pfanne mit Hühnerbrühe füllen.
  8. Butter, Gewürze und trockenen Kräuter geben.
  9. Ein Blatt Backpapier mit Mehl bestreut vorbereiten.
  10. Etwas 2 EL der Spinatmasse entnehmen und daraus Knödel formen.
  11. Die Spinatknödel auf dem vorbereiteten Backpapier mit Mehl rollen.
  12. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen.
  13. Die Spinatknödel erneut ordentlich mit Mehl bestreuen.
  14. Die Knödel nacheinander für höchstens 1 Minute in das kochende Wasser geben.
  15. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen.
  16. Zügig in die Pfanne mit der Brühe geben.
  17. Knödel bei schwacher Hitze 3 Minuten in der Pfanne lassen.
  18. Die Spinatknödel mit geriebenem Parmesan bestreut genießen.

Utensilien

  • Topf
  • Sieb
  • Schüssel
  • Schaumlöffel
  • Tiefe Pfanne

Das könnte auch interessant sein