Wir wünschen frohe Ostern!

Wir wünschen einen schönen Start in den Frühling!

Ukrainische Wareniki mit Weißkohl, Zwiebeln und Karotten

Ukrainische Wareniki mit Weißkohl, Zwiebeln und Karotten

Video Empfehlung

Teigtaschen mit Kartoffel-Käse-Füllung – Wareniki Maultaschen

Ukrainische Wareniki mit Weißkohl, Zwiebeln und Karotten

Wareniki mit Weißkohl, Zwiebeln und Karotten

Wareniki gehören wie auch Pelmeni zu beliebtesten Gerichten der russischen und ukrainischen Küche. Die halbkreisförmigen Teigtaschen werden in diesem Rezept mit gedünsteten Kohl, Karotten und Zwiebeln gefüllt und im Wasser gekocht. Wareniki können als Vegetarisches Hauptgericht serviert werden.

Bitte Rezept bewerten

5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 15 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Gesamt 1 Std. 15 Min.
Gericht Teiggericht
Region Ukrainische Rezepte
Portionen 4 Personen
Kalorien 627 kcal

Zutaten
  

Teig

  • 1 TL Salz
  • 250 ml Wasser
  • 500 g Mehl
  • 1-2 EL Öl

Füllung

  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 Karotte
  • 450-500 g Weißkohl
  • 3-4 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz nach Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Anleitung
 

Teig vorbereiten

  • Das Salz in heißem Wasser auflösen.
  • Zusammen mit dem Öl in eine Mixschüssel zum Mehl geben.
  • In einer Küchenmaschine einen festen und elastischen Teig kneten, der nicht an den Händen haften bleibt.
  • Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung zubereiten

  • Die Zwiebeln klein hacken.
  • Die Karotten grob raspeln.
  • Weißkohl ebenfalls klein hacken.
  • Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • Die Zwiebeln einige Minuten leicht darin anbraten.
  • Die Karotten zu der Zwiebel geben, nach weiteren 2 - 3 Minuten Weißkohl hinzufügen.
  • Das Ganze bei niedriger bis mittlerer Hitze weitere 6 - 8 Minuten unter gelegentlichem Rühren andünsten.
  • Wenn der Kohl nach dieser Zeit nicht zart genug ist, die Garzeit etwas verlängern.
  • Das Tomatenmark hinzufügen, weitere 1 - 2 Minuten braten.
  • Die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Wareniki zubereiten

  • Den Teig mit Hilfe einer Teigrolle dünn Schicht ausrollen.
  • Mit einem Glas Kreise ausstechen.
  • Auf jeden Teigkreis 1 EL Füllung legen.
  • Die Ränder vorsichtig zusammendrücken.
  • In einem Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
  • Die fertigen Teigtaschen ins Wasser geben und das Wasser erneut aufkochen.
  • Wareniki etwa 2 Minuten lang kochen lassen.
  • Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und heiß genießen.

Tipp

Am besten schmecken die Teigtaschen warm mit Butter oder mit in Pflanzenöl gebratenen Zwiebeln.

Benötigte Utensilien*

  • Mixschüssel
  • Küchenmaschine
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Reibe
  • Pfanne
  • Rührspatel
  • Teigrolle
  • Glas
  • Schaumlöffel
  • Topf
  • Kochlöffel

Nährwerte für 1 Portion*

Kalorien: 627kcalKohlenhydrate: 107gEiweiß: 15gFett: 15gGesättigte Fettsäuren: 1gTrans-Fette: 1gNatrium: 650mgKalium: 455mgBallaststoffe: 7gZucker: 6gVitamin A: 2719IUVitamin C: 45mgKalzium: 79mgIron: 7mg

* Die Nährwertangaben bei diesem Rezept sind ca. Angaben und können vom tatsächlichen Wert etwas abweichen

Gefällt dir dieses Rezept?Bitte lasse eine Bewertung da!

Wareniki aus Kartoffelteig mit Quark Füllung und Schmand Sauce

Share on facebook
Share on pinterest
Share on odnoklassniki
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

tags: