Apfelkuchen mit Mürbeteig und Keksen

Apfelkuchen mit Mürbeteig und Keksen

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 105 Minuten

Dieser Apfelkuchen überzeugt mit einem wunderbaren Mürbeteig-Boden und einer saftigen Füllung aus Äpfeln und Keksen. Traumhaft lecker ist der Apfelkuchen mit Sahne oder auch noch lauwarm mit Vanilleeis.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 15 Stimmen )
Apfelkuchen mit Mürbeteig und Keksen
Apfelkuchen mit Mürbeteig und Keksen

Portionen: 6 Personen | Zubereitung: 105 Minuten

Dieser Apfelkuchen überzeugt mit einem wunderbaren Mürbeteig-Boden und einer saftigen Füllung aus Äpfeln und Keksen. Traumhaft lecker ist der Apfelkuchen mit Sahne oder auch noch lauwarm mit Vanilleeis.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 15 Stimmen )

Saison: Frühling, Winter | Region: Europa | Zubereitungsart: Backen | Menüart: Kuchen | Küche: Deutsche Rezepte

Zutaten

Teigboden

  • 250 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 450 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Füllung

  • 2 kg Apfel
  • 150 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zimt
  • 1 Packung Kekse
  • Bohnen, zum Beschweren

Utensilien

  • Handmixer
  • Schüssel
  • Frischhaltefolie
  • Teigrolle
  • Springform
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Topf
  • Löffel
  • Backpapier

Anleitung

  1. Butter, Zucker und Eier weiß und schaumig schlagen.
  2. Nach und nach das mit dem Mehl vermischte Backpulver unterrühren.
  3. Den Teig halbieren, wobei die eine Hälfte etwas größer sein sollte.
  4. Beide Teighälften in Frischhaltefolie wickeln.
  5. In den Kühlschrank für 30 Minuten legen.
  6. Eine Springform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben.
  7. Den größten Teil des Teigs 0,5 cm dick ausrollen.
  8. In die Springform legen, dabei einen Rand formen.
  9. Mit einer Gabel in den Teig einstechen.
  10. Mit Backpapier abdecken.
  11. Getrocknete Bohnen oder Erbsen zum Beschweren auf das Backpapier geben.
  12. Im Ofen 15 Minuten bei 160 Grad backen.
  13. Nach 15 Minuten den Teig herausnehmen, das Gewicht und das Papier entfernen und weitere 5 Minuten backen.
  14. Die Äpfel schälen und entkernen.
  15. Anschließend in große Würfel schneiden.
  16. Die Butter mit dem Zucker in einem Kochtopf schmelzen.
  17. Geschnittene Äpfel hineingeben und 5-10 Minuten garen.
  18. Die Äpfel ergeben eine Menge Saft. Wenn der Saft ein wenig verdunstet ist, Zitronensaft und Zimt hinzufügen.
  19. Noch ein paar Minuten garen lassen.
  20. Die Äpfel in einem Sieb abtropfen lassen.
  21. Die Kekse in große Stücke schneiden und mit den Äpfeln vermengen.
  22. Die Füllung auf den vorgebackenen Teigboden geben.
  23. Den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden.
  24. Die Teigstreifen auf die Apfelfüllung in Gittermuster auflegen.
  25. Den Apfelkuchen bei 180°C für 20-25 Minuten im Ofen backen.

Für den Apfelkuchen passen saftige, süß-saure Äpfel.