Japanisches Omelett Oyakodon mit Hähnchenfilet und Reis

Ø 5 von 5 Sternen ( 10 Stimmen )

Portionen: 4 Personen | Zubereitung: 40 Minuten | Kalorien je Portion: 223 kcal

Oyakodon ist eines der beliebtesten und bekanntesten Gerichte in Japan. Das Wort bedeutet auf Japanisch “Eltern und Kind” oder “Mutter und Kind”. Der Name kommt daher, dass er sowohl Huhn als auch Eier enthält. Im Grunde ist es ein Omelett mit Huhn, das in Sojasauce gebraten wird. Oyakodon ist schnell und einfach zu machen, mit Zutaten, die leicht erhältlich sind. Traditionell wird er nicht nur zu Hause zubereitet, sondern auch in Imbissbuden und renommierten Restaurants auf der ganzen Welt serviert.

Japanisches Omelett Oyakodon mit Hähnchenfilet und Reis
Region:
Saisonal:
Zubereitungsart: ,
Menüart:

Japanisches Omelett Oyakodon mit Hähnchenfilet und Reis


Utensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Reiskocher
  • Pfanne

Zutaten

  • 6 EL Sojasauce
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Zucker
  • 300 g Hähnchenfilet
  • 3 Eier
  • ½ Tasse Reis
  • Schnittlauch, nach Geschmack


Anleitung

  1. Die Zwiebel in Halbringe schneiden.
  2. Eine Pfanne vorheizen und die Sojasauce hinein gießen.
  3. Sobald es anfängt zu kochen, die Zwiebel hinzufügen und mit Zucker bestreuen.
  4. 2-3 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten.
  5. Das Hähnchenfilet in kleine Stücke schneiden und über den Zwiebel legen.
  6. 3-4 Minuten unter Rühren garen.
  7. Die Eier in einer Schüssel glatt rühren und gleichmäßig über das Hähnchenfilet gießen.
  8. Den Deckel auf die Pfanne setzen und 3-4 Minuten garen.
  9. Den Reis im Reiskocher gar kochen.
  10. Den Reis mit Hähnchenfilet und Eiern in einem tiefen Teller mit gehackten Frühlingszwiebeln garniert servieren.

blank

Hallo ich bin Katy, eine leidenschaftliche Hobbyköchin

Für mich ist Kochen nicht nur eine Möglichkeit, den Magen zu füllen, sondern eine kreative Ausdrucksform, bei der ich meine Liebe zu frischen Zutaten und ausgewogenen Mahlzeiten zum Ausdruck bringen kann. Es ist ein tägliches Abenteuer, neue Geschmäcker zu entdecken und Rezepte aus verschiedenen Kulturen zu erkunden. Dabei finde ich es besonders bereichernd, wenn ich meine Familie und Freunde mit meinen kulinarischen Kreationen glücklich machen kann.

Nach oben scrollen