Klassische Napoleon Torte aus geschichteten Teigböden und Milchcreme

Klassische Napoleon Torte aus geschichteten Teigböden und Milchcreme

Auf der Suche nach dem perfekten „Napoleon“? – Hier ist er! Napoleon ist eine der beliebtesten klassischen russischen Torten. Die Torte schmeckt einfach jedem und ist deshalb sehr bekannt. Dabei werden dünne Teigböden nacheinander im Backofen gebacken und anschließend dünn mit der selbstgemachten Milchcreme bestrichen. Als Ergebnis bekommt man eine majestätische Torte mit knuspriger, dünner Kruste und zarter Milchcreme. Dem kann sicher keiner widerstehen!

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne aus 5 Stimmen

Zutaten

Teig

  • 250 g Butter, kalt
  • 350 g Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Essig, 9%
  • ¼ TL Salz

Creme

  • 200 g Zucker
  • 2 EL Maisstärke, oder Speisestärke
  • 2 Eier
  • 400 ml Milch
  • 180 g Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitung

Teigböden vorbereiten

  1. Kalte Butter auf einer groben Reibe in eine Schüssel raspeln.
  2. Mehl hinzufügen und mit Händen zu Bröseln zerreiben.
  3. Eiskaltes Wasser und Essig miteinander vermischen.
  4. Essigwasser und Salz zu den Butter-Mehl-Bröseln hinzufügen.
  5. Zu einem weichen und glatten Teig kneten.
  6. Teig in 8 bis 10 gleiche Portionen aufteilen und in Frischhaltefolie einwickeln.
  7. Für ca. 30-40 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Milchcreme kochen

  1. Zucker, Maisstärke, Eier und 100 ml Milch in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verquirlen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Die restliche Milch in den Kochtopf geben und zum Kochen bringen.
  3. Danach die heiße Milch zu der Eimischung langsam und unter ständigem Rühren dazu gießen.
  4. Die Creme wieder in den Kochtopf umfüllen und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen ca. 2-3 Minuten köcheln lassen, bis sie etwas eindickt.
  5. Anschließend die Creme in eine Schüssel umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen.
  6. Butter mit einem Mixer zu einer fluffigen Masse aufschlagen.
  7. Die gekühlte Creme löffelweise hinzufügen und weiter verrühren.
  8. Zum Schluss den Vanilleextrakt einrühren.

Kuchenböden ausbacken

  1. Backofen auf 220° C vorheizen.
  2. Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Eine Teigportion mit der Teigrolle dünn ausrollen und mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  4. Auf diese Weise die Tortenböden jeweils ca. 3-4 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.
  5. Alle Tortenböden vollständig abkühlen lassen.Mit Hilfe einer Schablone auf das gleiche Maß zuschneiden.
  6. Die abgeschnittenen Reste zu Krümeln zerbröseln und beiseitestellen.

Napoleon Torte zusammensetzen

  1. Den ersten Tortenboden auf einem Servierteller platzieren.
  2. Mit einer dünnen Schicht Creme bestreichen.
  3. Auf diese Weise die ganze Napoleon-Torte übereinander stapeln.
  4. Die Oberfläche und die Seiten der Torte ebenfalls zunächst mit der Creme bestreichen und anschließend mit den Krümeln bestreuen.
  5. Die Torte vor dem Servieren ca. 3-4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  6. Vor dem Servieren anschneiden und mit Minzblättern dekorieren.

 

 

 

Utensilien

  • Reibe
  • Schüssel
  • Frischhaltefolie
  • Schneebesen
  • Kochtopf
  • Backblech
  • Backpapier
  • Teigrolle
  • Mixer
  • Servierteller

Das könnte auch interessant sein