Pikantes Hähnchenfleisch und Paprika mit Ananas

Pikantes Hähnchenfleisch und Paprika mit Ananas

Portionen: 4 Personen | Zubereitung: 40 Minuten

Dieses Hähnchengericht hat definitiv einen asiatischen Touch! Das Highlight dabei ist die originelle Sauce aus dem Ananassaft, Sojasauce, Knoblauch und Jalapeños. Um das Gericht optisch etwas bunter zu gestalten, kann man die Paprikaschoten in verschiedenen Farben verwenden.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 26 Stimmen )
Pikantes Hähnchenfleisch und Paprika mit Ananas
Pikantes Hähnchenfleisch und Paprika mit Ananas

Portionen: 4 Personen | Zubereitung: 40 Minuten

Dieses Hähnchengericht hat definitiv einen asiatischen Touch! Das Highlight dabei ist die originelle Sauce aus dem Ananassaft, Sojasauce, Knoblauch und Jalapeños. Um das Gericht optisch etwas bunter zu gestalten, kann man die Paprikaschoten in verschiedenen Farben verwenden.

Bitte Rezept bewerten:

Ø 5 von 5 Sternen ( 26 Stimmen )

Saison: Frühling, Winter | Region: Asien | Zubereitungsart: Braten, Kochen | Menüart: Fleischgerichte, Hauptgerichte | Küche: Asiatische Rezepte

Zutaten

  • 500 g Hühnerfilet
  • 1 Paprika
  • ½ Zwiebel
  • 150-200 g Ananas, in Dose
  • Salz, nach Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Jalapeño
  • 60-70 ml Sojasauce
  • 50 g Brauner Zucker
  • 2 TL Speisestärke
  • 2 TL Wasser
  • Sesam, nach Geschmack
  • Frühlingszwiebeln, nach Geschmack

Utensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Sieb
  • Schüssel
  • Bratpfanne
  • Kochtopf
  • Schälchen

Anleitung

  1. Hähnchenfilets waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Paprika entkernen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Zwiebel schälen und klein hacken.
  4. Ananas abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen.
  5. Die Ananasscheiben in mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Pflanzenöl in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
  7. Hähnchen hinzufügen und ca. 5-7 Minuten anbraten.
  8. Danach Zwiebeln und Paprika dazu geben.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 3-5 weitere Minuten anbraten.
  10. Knoblauchzehen schälen und ganz fein hacken.
  11. Jalapeño entkernen, waschen und klein schneiden.
  12. Ca. 180 ml Ananassaft, Sojasauce, Zucker, Knoblauch und Jalapeños in einen Kochtopf geben und aufkochen lassen.
  13. Speisestärke mit kaltem Wasser in einem Schälchen vermischen.
  14. Danach in die Sauce geben und ca. 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen.
  15. Anschließend die Sauce zum Hähnchen in die Bratpfanne umfüllen und ca. 3-5 weitere Minuten köcheln lassen.
  16. Danach vom Herd nehmen und die Ananasstücke untermischen.
  17. Vor dem Servieren nach Belieben Sesam und gehackte Frühlingszwiebeln über das Hähnchengericht streuen.

 

Als Beilage wird klassischerweise Reis dazu serviert.