Weckmann aus Hefeteig, Vanillezucker und Ei – Stutenkerl Rezept

Weckmann aus Hefeteig, Vanillezucker und Ei

Dieser süße Hefeteig Stutenkerl ist der Klassiker zu Sankt Martin. Der Hefeteig braucht zwar seine Zeit, aber es lohnt sich! Die fluffigen Weckmänner schmecken sowohl den Kleinen als auch den Großen.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne von 10 Stimmen

Zutaten

  • 1 1/2 Würfel frische Hefe
  • 225 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 75 g Butter, weich
  • Salz
  • 1 Ei
  • 1 p. Vanillezucker
  • 1 Eigelb, zum Bestreichen
  • 1-2 EL Milch, zum Bestreichen
  • Rosinen, oder Schokotropfen

Anleitung

  1. Hefe in der Hälfte der Milch auflösen und mit 200 g Mehl vermengen.
  2. Den Vorteig ca. 1,5 Stunden abgedeckt stehen lassen.
  3. Butter mit Zucker, Vanillezucker, Ei, der restlichen Milch, Salz und dem Mehl verrühren.
  4. Mit dem Vorteig vermengen und einen glatten Teig kneten.
  5. Den Hefeteig ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  6. Aus dem Hefeteig Stutenkerle formen.
  7. Das Gebäck auf dem Backblech noch einmal 30 Minuten ruhen lassen.
  8. Eigelb mit etwas Milch verquirlen und die Stutenkerle damit bestreichen.
  9. Für die Augen Schokotropfen oder Rosinen reinstecken.
  10. Die Weckmänner ca. 12 bis 15 Minuten goldgelb backen.

Tipp

Vor dem Backen kann dem Stutenkerl auf der Brust eine Tonpfeife eingesteckt werden. Für die Augen kann man Rosinen, Nüsse oder Schokotropfen nehmen.

Das süße Hefegebäck kann in der Adventszeit zusammen mit Kindern gebacken werden, oder zum Nikolaus bzw. Sankt Martin an Kinder verteilt werden.

Utensilien

  • Schüssel
  • Löffel
  • Handmixer
  • Küchenpinsel

Das könnte auch interessant sein

Scroll to Top