Russische Fleischsuppe Rassolnik mit Essiggurken, Kartoffeln und Bohnen

Rassolnik ist eine traditionelle leicht säuerliche Fleischsuppe aus der russischen oder ukrainischen Küche. Zunächst wird eine kräftige Brühe gekocht. Dann kommen die Kartoffeln dazu. Das Gemüse wird separat mit Tomatenmark angebraten. Durch die Zugabe der Essiggurken und der aromatischen Marinade bekommt die Suppe einen intensiven und einzigartigen Geschmack. Und die Bohnen sind eine großartige Alternative zu den üblichen Graupen oder Reis.

Bitte Rezept bewerten

5 Sterne von 4 Stimmen

Zutaten

  • 600 g Schweinefleisch, oder Rindfleisch
  • 2500 ml Wasser
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • Salz, nach Geschmack
  • 5-6 Schwarze Pfefferkörner, nach Geschmack
  • 2-3 Essiggurken
  • 3-4 Kartoffeln
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 g Bohnen, gekocht, oder Dosenbohnen
  • Schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Gurkenmarinade, nach Geschmack

Anleitung

  1. Fleisch waschen und in einen Kochtopf geben.
  2. Mit kaltem Wasser übergießen und zum Kochen bringen.
  3. 1 Karotte und 1 Zwiebel schälen ins Wasser legen.
  4. Salz und Pfefferkörner dazu geben.
  5. Zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 1,5 Stunden köcheln lassen.
  6. Den während der Kochzeit entstandenen Schaum immer wieder mit dem Schaumlöffel entfernen.
  7. Die zweite Zwiebel schälen und klein hacken.
  8. Die zweite Karotte schälen und auf einer groben Reibe raspeln.
  9. Essiggurken klein würfeln.
  10. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  11. Nach Ablauf der Garzeit das Fleisch aus der Brühe herausnehmen, abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  12. Danach die Brühe abseihen und wieder in den Kochtopf geben.
  13. Kartoffeln in den Kochtopf mit der Brühe hinzufügen.
  14. Bei mittlerer Hitze ca. 10-15 Minuten garkochen lassen.
  15. In der Zwischenzeit das Pflanzenöl in der Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
  16. Zunächst die Zwiebeln ca. 3 Minuten andünsten.
  17. Dann die Karotten hinzufügen und weitere ca. 3 Minuten anbraten.
  18. Gurken dazu geben und ca. 2-3 Minuten weiter anbraten.
  19. Danach das Tomatenmark einrühren und nach ca. 2 Minuten vom Herd nehmen.
  20. Bohnen, Fleisch und das angebratene Gemüse aus der Pfanne zu der Brühe hinzufügen.
  21. Ca. 6-8 Minuten köcheln lassen.
  22. Anschließend die Gurkenmarinade in die Suppe gießen.
  23. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 2-3 weitere Minuten köcheln lassen.
  24. Danach die Fleischsuppe vom Herd nehmen und abgedeckt ca. 10-15 Minuten ziehen lassen.

Tipp

Die Essiggurken können auch auf einer groben Reibe geraspelt werden.

Utensilien

  • Kochtopf
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Schaumlöffel
  • Reibe
  • Sieb
  • Bratpfanne

Das könnte auch interessant sein

Scroll to Top